Ericsson: WAP auf allen Wegen

Artikel veröffentlicht am ,

R380s
R380s
Das Gerät sieht auf den ersten Blick aus wie ein normales Handy. Klappt man aber die Zifferntastatur auf, verbirgt sich dahinter ein großes Display über die ganze Länge des Geräts, denn das R380s von Ericsson ist Handy und Organizer in einem und bietet zudem WAP-Funktionalität.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
  2. Leiter Digital Sales - DE/AT/DK (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

Als Organizer kann man damit seinen Kalender und die Kontakte verwalten, Aufgaben und Notizen speichern und sogar kurze Diktate - auch während eines Telefonats - aufnehmen. Das Betriebssystem des R380s ist EPOC von Symbian. Die Daten aus dem Kalender lassen sich einfach mit dem PC, Notebook oder anderen mobilen Geräten synchronisieren.

Das grosse Display (360 mal 120 Pixel) zeigt alle Funktionen mit Hintergrundbeleuchtung und in vier Graustufen. Menüführung und Dateneingabe erfolgen über den Touchscreen mit einem Stift. Dabei erkennt das R380s Handschrift, bei Bedarf lässt sich aber auch eine virtuelle Tastatur einblenden.

Das R380s soll Anfang 2000 auf dem deutschen Markt eingeführt werden.


R320s
Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kleiner und dennoch WAP-fähig ist das R320s, das gerade einmal 130x51x15mm misst und 95g auf die Waage bringt. Per Sprachanwahl lassen sich Anrufe tätigen und annehmen oder ablehnen, die wahlweise durch den eingebauten Vibrationsalarm signalisiert werden. Als Dualband-Handy ist es sowohl für D- als auch E-Netz geeignet, und mit Datenmodem und der Infrarot-Schnittstelle kommuniziert das R320s auch mit anderen Geräten wie PC, Notebook, PDA oder Handy. Auch hier ist eine Diktiergerätfunktion eingebaut.

Das R320s soll ab Anfang 2000 in den Farben rot, blau und violett erhältlich sein.

Ericsson MC 218
Ericsson MC 218
Wer sein Büro mit auf Reisen nehmen will sollte sich hingegen den MC218 ansehen, der auf dem PSION Serie 5 mx Pro basiert. E-Mails, SMS-Nachrichten, Faxe sowie elektronische Postkarten versenden und empfangen kann der MC218 ebenso wie das Verwalten und Bearbeiten von Kalender, Kontakten, Texten und Tabellen.

Im Lieferumfang des WAP-fähigen Geräts ist das Infrarot-Modem, das mit allen Ericsson-Handys kompatibel ist, sowie die PC-Anbindungssoftware zum Austausch von Dateien und zur Synchronisation von Adressen und Terminen mit PC-Systemen enthalten. Der MC218 kommt im Oktober '99 auf den deutschen Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /