• IT-Karriere:
  • Services:

Ericsson: WAP auf allen Wegen

Artikel veröffentlicht am ,

R380s
R380s
Das Gerät sieht auf den ersten Blick aus wie ein normales Handy. Klappt man aber die Zifferntastatur auf, verbirgt sich dahinter ein großes Display über die ganze Länge des Geräts, denn das R380s von Ericsson ist Handy und Organizer in einem und bietet zudem WAP-Funktionalität.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. mateco GmbH, Stuttgart, später Leonberg

Als Organizer kann man damit seinen Kalender und die Kontakte verwalten, Aufgaben und Notizen speichern und sogar kurze Diktate - auch während eines Telefonats - aufnehmen. Das Betriebssystem des R380s ist EPOC von Symbian. Die Daten aus dem Kalender lassen sich einfach mit dem PC, Notebook oder anderen mobilen Geräten synchronisieren.

Das grosse Display (360 mal 120 Pixel) zeigt alle Funktionen mit Hintergrundbeleuchtung und in vier Graustufen. Menüführung und Dateneingabe erfolgen über den Touchscreen mit einem Stift. Dabei erkennt das R380s Handschrift, bei Bedarf lässt sich aber auch eine virtuelle Tastatur einblenden.

Das R380s soll Anfang 2000 auf dem deutschen Markt eingeführt werden.


R320s

Kleiner und dennoch WAP-fähig ist das R320s, das gerade einmal 130x51x15mm misst und 95g auf die Waage bringt. Per Sprachanwahl lassen sich Anrufe tätigen und annehmen oder ablehnen, die wahlweise durch den eingebauten Vibrationsalarm signalisiert werden. Als Dualband-Handy ist es sowohl für D- als auch E-Netz geeignet, und mit Datenmodem und der Infrarot-Schnittstelle kommuniziert das R320s auch mit anderen Geräten wie PC, Notebook, PDA oder Handy. Auch hier ist eine Diktiergerätfunktion eingebaut.

Das R320s soll ab Anfang 2000 in den Farben rot, blau und violett erhältlich sein.

Ericsson MC 218
Ericsson MC 218
Wer sein Büro mit auf Reisen nehmen will sollte sich hingegen den MC218 ansehen, der auf dem PSION Serie 5 mx Pro basiert. E-Mails, SMS-Nachrichten, Faxe sowie elektronische Postkarten versenden und empfangen kann der MC218 ebenso wie das Verwalten und Bearbeiten von Kalender, Kontakten, Texten und Tabellen.

Im Lieferumfang des WAP-fähigen Geräts ist das Infrarot-Modem, das mit allen Ericsson-Handys kompatibel ist, sowie die PC-Anbindungssoftware zum Austausch von Dateien und zur Synchronisation von Adressen und Terminen mit PC-Systemen enthalten. Der MC218 kommt im Oktober '99 auf den deutschen Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /