Abo
  • Services:

Einstweilige Verfügung gegen AOL bestätigt

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer mündlichen Verhandlung hat das Landgericht Hamburg am Donnerstag, den 14. Oktober 1999, die von der Talkline GmbH erwirkte einstweilige Verfügung gegen die "AOL Bertelsmann Online GmbH & Co. KG" in vollem Umfang bestätigt. Demnach bleibt es dem Online-Dienst untersagt, mit der Aussage "Internet zum Festpreis" zu werben. Der dagegen gerichtete Widerspruch von "AOL" wurde zurückgewiesen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das Unternehmen hatte im Vorfeld durch einen Sprecher verkünden lassen, man "betrachte die einstweilige Verfügung des Landgerichts als gegenstandslos". Dies könnte nun teuer zu stehen kommen: Nach der vorliegenden Entscheidung wird das Landgericht Hamburg wohl auch dem Ordnungsgeldantrag wegen fortgesetzter irreführender Werbung mit dem Slogan "Internet zum Festpreis" stattgeben.

Auch das Landgericht Köln hat am selben Tag eine weitere gegen AOL erwirkte einstweilige Verfügung wegen der Werbeaussage bestätigt. Das Landgericht kündigte bereits an, dass es ein Ordnungsgeld in sechsstelliger Höhe gegen AOL wegen der fortgesetzten Verstöße erlassen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /