• IT-Karriere:
  • Services:

ELSA bringt neue Grafikkarte für Profis (Update)

Artikel veröffentlicht am ,

Gloria II-64
Gloria II-64
Mit der Gloria II-64 hat der deutsche Grafikkarten-Hersteller ELSA heute die erste professionelle Grafiklösung für den Highend-3D-Workstation-Bereich angekündigt, die mit einer neuen Grafikchip-Technologie von NVidias arbeitet - um den GeForce256 Grafikprozessor soll es sich dabei jedoch nicht handeln.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. meinemarkenmode.de GmbH, Münster

Die GLoria II-64 soll mit 64MB Videospeicher - vermutlich Double Data Rate (DDR) RAM - und einem RAMDAC von 350 MHz ihren Einsatz bei anspruchsvollen Grafikanwendungen im Profibereich finden.

Dank des Leistungsschubs einer neuen, noch nicht öffentlich von NVidia angekündigten Chip-Generation und optimierten Treibern für Windows-Betriebssysteme und Anwendungen wie AutoCAD 2000 oder 3DStudio dürfte die Gloria II-64 der Profi-Konkurrenz ordentlich einheizen.

Durch Verträge mit NVidia werden genaue technische Daten der Gloria II-64 erst in ein oder zwei Wochen ankündigt. Zumindest der Preis ist bekannt: 1998,- DM soll die Profi-Grafikkarte kosten. Dazu gibt es neben den Treibern und eine DVD-Software. ELSA plant die Gloria II-64 im Dezember an den Fachhandel auszuliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

      •  /