Abo
  • Services:

ELSA bringt neue Grafikkarte für Profis (Update)

Artikel veröffentlicht am ,

Gloria II-64
Gloria II-64
Mit der Gloria II-64 hat der deutsche Grafikkarten-Hersteller ELSA heute die erste professionelle Grafiklösung für den Highend-3D-Workstation-Bereich angekündigt, die mit einer neuen Grafikchip-Technologie von NVidias arbeitet - um den GeForce256 Grafikprozessor soll es sich dabei jedoch nicht handeln.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. init SE, Karlsruhe

Die GLoria II-64 soll mit 64MB Videospeicher - vermutlich Double Data Rate (DDR) RAM - und einem RAMDAC von 350 MHz ihren Einsatz bei anspruchsvollen Grafikanwendungen im Profibereich finden.

Dank des Leistungsschubs einer neuen, noch nicht öffentlich von NVidia angekündigten Chip-Generation und optimierten Treibern für Windows-Betriebssysteme und Anwendungen wie AutoCAD 2000 oder 3DStudio dürfte die Gloria II-64 der Profi-Konkurrenz ordentlich einheizen.

Durch Verträge mit NVidia werden genaue technische Daten der Gloria II-64 erst in ein oder zwei Wochen ankündigt. Zumindest der Preis ist bekannt: 1998,- DM soll die Profi-Grafikkarte kosten. Dazu gibt es neben den Treibern und eine DVD-Software. ELSA plant die Gloria II-64 im Dezember an den Fachhandel auszuliefern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /