Abo
  • Services:

Plattform für Business-to-Business-Auktionen

Artikel veröffentlicht am ,

Die allocation network GmbH aus München will unter www.allocation.net/ einen Business-to-Business-Marktplatz im Internet etablieren, auf dem überschüssige Lagerbestände verkauft und gekauft werden können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Um die erforderliche Seriosität der Auktionsplattform sicherzustellen, müssen sich sowohl Verkäufer als auch Käufer vor der Nutzung bei allocation network anmelden. Der Verkäufer stellt nach der Anmeldung seine unproduktiven Lagerbestände auf der Plattform zur Verfügung. Die Produktbeschreibung umfasst alle industriell notwendigen Details. Sowohl Kaufinteressent als auch Verkäufer bleiben hierbei solange anonym, bis der Interessent ein Kaufangebot unterbreitet. Erst danach wird der Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer hergestellt.

Um allocation.net als klassische E-Commerce-Plattform zu nutzen, stellt der Anbieter seine Produkte zu einem Festpreis ins System. Die von allocation network zusätzlich bereitgestellte Auktionsplattform bietet zwei Varianten an: Bei der klassischen Variante stellt der Verkäufer sein Angebot mit einem Mindestpreis ein und wartet auf das Gebot des Interessenten. In der umgekehrten Version (Reverse Auction) startet der Interessent eine Ausschreibung, in der er Produktdetails sowie den Preis, den er zu zahlen bereit ist, veröffentlicht.

"Zunächst", so Andreas Vollmann, Geschäftsführer der allocation network GmbH, "konzentrieren wir uns mit unserer Plattform auf industrielle Lagerbestände ausgesuchter Branchen. Wir verstehen uns hierbei als Vermittler, der durch die Schaffung der Plattform einen völlig neuen Marktplatz erzeugt, der vorher in dieser Form und in diesem Umfang nicht möglich war. Bei einem geschätzten Beschaffungsvolumen in den angepeilten Branchen von rund 500 Milliarden DM allein in Deutschland sehen wir hier ein Potential in Milliardenhöhe."

Ab dem 31.3.2000 wird eine monatliche Mitgliedsgebühr von 485 Euro berechnet. Verkäufer zahlen beim Verkauf der Ware zudem eine Provision zwischen 5 und 15 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,95€
  2. 4,99€
  3. 18,99€
  4. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      •  /