Abo
  • Services:

Ericsson Chatboard - Tastatur fürs Handy

Artikel veröffentlicht am ,

Mäuseklavier für Handys
Mäuseklavier für Handys
Ericsson bietet mit dem Chatboard ein aufsteckbare Tastatur für das Handy an, mit der sich über Mobiltelefone bequem SMS-Mitteilungen und E-Mails versenden oder Webseiten editieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die kleine Tastatur im metallenen Gehäuse bietet 49 Tasten, darunter Funktionstasten für SMS, E-Mail, WWW Attachments und das Adressverzeichnis. Bilder und Sound lassen sich dabei ebenso verschicken wie reiner Text, sofern diese auf der persönlichen Chatboard-Seite im Internet gespeichert sind.

Mit dem Kauf erhält man neben dem Chatboard einen Zugang zur Chatboard Website und eine E-Mail-Adresse.

"Wir haben auf die jungen, mobilen Leute und deren Trends gehört", erklärt Jan Ahrenbring, Vice President Marketing and Communications bei Ericsson Mobile Communications.

Das Chatboard wird demnächst auch in Deutschland erhältlich sein. Der Preis soll unter dem von zwei Musik CDs liegen - also etwa 70-90 DM.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-15%) 23,79€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /