Abo
  • Services:

Gesten-Erkennungssoftware Sensiva auf Deutsch

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Sensiva Webseite gibt es nun auch eine deutschsprachige Version der gleichnamigen Software, die die Computerbedienung durch Maus-Gestiken vereinfachen soll.

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. BWI GmbH, München

"Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt die deutsche Version von Sensiva anbieten, die die Arbeit des Nutzers anwendungsübergreifend vereinfacht und vereinheitlicht", erläutert Valentina Rohde, Director für Marketing bei Sensiva.

Sensiva ermöglicht es, durch das Zeichnen einfacher Symbole mit der Maus, dem Touchpad oder einem Grafiktablett beliebige Anwendungen zu benutzen, im Internet zu navigieren oder das System zu steuern.

Während man Symbole zeichnet, läuft Sensiva im Hintergrund und wertet die gezeichneten Symbole aus. Die Interaktion mit Keyboard oder Pull-down-Menüs wird mit Sensiva weitestgehend unnötig.

Zum Beispiel wird ein "Z" als Zoom interpretiert. Die Zuordnungen können natürlich auch verändert und erweitert werden. Sensiva erkennt darüber hinaus nicht nur was, sondern auch wo auf dem Desktop gezeichnet wird und lädt automatisch vordefinierbare Shortcuts für Softwareanwendungen, entsprechend der gerade benutzten Anwendung.

Die deutsche Version von Sensiva ist jetzt kostenlos www.sensiva.com herunterladbar, die Software läuft unter Windows 95, Windows 98 und Windows NT 4.0. Enthalten sind Plug-ins für Textverarbeitung und Anwendungen im Internet. Die Übersetzungsqualität ist aber noch mehr als mangelhaft - Benutzer, die des Englischen mächtig sind, wird empfohlen, die internationale Version zu benutzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    •  /