Abo
  • Services:

Microsoft kündigt eBook Awards an

Artikel veröffentlicht am ,

SoftBook Press und Microsoft vergeben in Zukunft den Frankfurt International eBook Award, der einen Buchpreis für elektronische Bücher darstellt.

Stellenmarkt
  1. DIAMOS AG, Sulzbach am Taunus oder Hof/Saale
  2. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

Das gaben die Unternehmen anlässlich der Frankfurter Buchmesse bekannt. Ab dem 1. Januar 2000 können Bücher, die im elektronischen Format und vor der gedruckten Version herausgegeben werden, für die Preisverleihung eingereicht werden.

Die Preisverleihung soll die Anzahl der im elektronischen Buchformat erstveröffentlichten Titel steigern. SoftBook Press bietet bereits mehr als 1.200 Titel und über ein Dutzend großer Zeitschriften und Zeitungen elektronisch an.

Als Teil seiner Sponsortätigkeit wird SoftBook Press Erträge von Bücher-Verkäufen bei dem Frankfurt eBook Award an die Initiative Reading Is Fundamental , die größte gemeinnützige Organisation für Kinder- und Familienbildung, stiften.

SoftBook Press wird kostenlos die Software Personal Publisher zur Verfügung stellen, die Microsoft Word-Dateien in das Open Electronic Book Format (OEB) konvertiert und somit für eine breite Anzahl von elektronischen Büchern verfügbar macht. Mit dem SoftBook Personal Publisher, der im November zum Herunterladen von der SoftBook Press Website zur Verfügung stehen wird, können Manuskripte in das OEB Format für die eBook Verbreitung konvertiert werden.

Die offene eBook Spezifikation erlaubt Textformatierungen, die in allen gängigen elektronischen Lesesystemen funktionieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 915€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /