Abo
  • Services:

Microsoft kündigt eBook Awards an

Artikel veröffentlicht am ,

SoftBook Press und Microsoft vergeben in Zukunft den Frankfurt International eBook Award, der einen Buchpreis für elektronische Bücher darstellt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das gaben die Unternehmen anlässlich der Frankfurter Buchmesse bekannt. Ab dem 1. Januar 2000 können Bücher, die im elektronischen Format und vor der gedruckten Version herausgegeben werden, für die Preisverleihung eingereicht werden.

Die Preisverleihung soll die Anzahl der im elektronischen Buchformat erstveröffentlichten Titel steigern. SoftBook Press bietet bereits mehr als 1.200 Titel und über ein Dutzend großer Zeitschriften und Zeitungen elektronisch an.

Als Teil seiner Sponsortätigkeit wird SoftBook Press Erträge von Bücher-Verkäufen bei dem Frankfurt eBook Award an die Initiative Reading Is Fundamental , die größte gemeinnützige Organisation für Kinder- und Familienbildung, stiften.

SoftBook Press wird kostenlos die Software Personal Publisher zur Verfügung stellen, die Microsoft Word-Dateien in das Open Electronic Book Format (OEB) konvertiert und somit für eine breite Anzahl von elektronischen Büchern verfügbar macht. Mit dem SoftBook Personal Publisher, der im November zum Herunterladen von der SoftBook Press Website zur Verfügung stehen wird, können Manuskripte in das OEB Format für die eBook Verbreitung konvertiert werden.

Die offene eBook Spezifikation erlaubt Textformatierungen, die in allen gängigen elektronischen Lesesystemen funktionieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /