Abo
  • Services:

Nokia und Palm entwickeln stiftbasierte Handys

Artikel veröffentlicht am ,

Palm Computing kündigte heute gemeinsam mit Nokia eine breit angelegte Entwicklungs- und Lizenzierungsvereinbarung an, die die Entwicklung von stiftbasierten Handy vorantreiben soll.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Nokia lizenziert dabei das Palm Computing Betriebssystem (Palm OS), um dessen Benutzeroberfläche und die vielfältigen Anwendungen auf der Nokia-eigenen Betriebssystem-Plattform Symbian lauffähig zu machen. Auf künftigen Geräten sollen dann sowohl Palm- als auch Symbian-Applikationen laufen.

Nokia wird erste stiftbasierte Produkte zunächst auf dem US-Markt vorstellen und fortschreitend weltweit anbieten. Durch diese Kooperation sollen Anwender künftig von den Vorteilen stiftbasierter und drahtloser Geräte, die Telefonie, Datenapplikationen, Information, Management-Tools und weitere Zusatzdienste in sich vereinen, profitieren.

Nokia bringt in die Kooperation mit Palm Computing die Schlüsseltechnologien für drahtlose Sprachkommunikation, Telefonie-Applikationen, aktuelle Datenprotokolle und drahtlosen Zugriff auf Unternehmens-Applikationen ein. Zusätzlich werden die Produkte eine Unterstützung des standardisierten WAP-Protokolls (Wireless Application Protocol) und des Bluetooth-Protokolls bieten. Die neuen Geräte unterstützen zudem die Palm Web Clipping Technologie für den drahtlosen Zugriff auf Inhalte im Internet und Intranet, die zumindest in den USA schon mit dem Palm VII nutzbar sind.

Nokia und Palm Computing wollen dabei einen hohen Grad der Rückwärtskompatibilität für bestehende Palm-Applikationen gewährleisten, damit existierende Anwendungen von den nächsten Produktgenerationen unterstützt werden.

Zudem kündigte Palm Computing zusammen mit Symbian an, gemeinsam im wachsenden Bereich des Mobilfunks zusammen zu arbeiten. Dazu will man Gespräche über die gegenseitige Lizensierung der entsprechenden Technologien aufnehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 0,00€

Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /