Abo
  • Services:

Ricardo.de - Kunstauktion zu Gunsten von UNICEF

Artikel veröffentlicht am ,

Am 15. Oktober startet das Auktionshaus Ricardo.de die von der Aktion initiierte Benefiz-Kunstauktion, die im Rahmen der Partnerschaft zwischen Berlin und der UNICEF stattfindet.

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

Die erzielten Erlöse gehen an UNICEF-Hilfsprojekte im Kosovo, der Ukraine, Kambodscha und Brasilien. Die Schirmherrschaft für die Aktion hat Dr. Michael Naumann - Staatsminister für Kultur und Medien - übernommen.

Zur Versteigerung kommen unter anderem Werke von Franz Ackermann, Paul Auster, Nobuyoshi Araki, Anna & Bernhard Blume, Christo, Brian Eno, Dennis Hopper, Karl Lagerfeld, Udo Lindenberg, Daniel Libeskind, Jeanne Moreau, Sigmar Polke, Lou Reed, Pipilotti Rist, Kiki Smith, Beat Streuli und Wim Wenders.

Die Werke sind von den Künstlern, Galerien, Sammlern und Unternehmen gestiftet worden - darunter befinden sich zahlreiche Unikate. Ein Highlight ist die von Brian Eno extra für diesen Anlass komponierte Musik und das von ihm gestaltete Booklet sowie eine Arbeit von Jeanne Moreau.

Sowohl die Vorbesichtigung als auch das Mitbieten sind via Internet und im Kollegienhaus des Jüdischen Museum Berlin möglich. Ab dem 15. Oktober steht der komplette Auktionskatalog im Internet, die Vorbesichtigung am obigen Ort findet vom 6. bis 12. November täglich von 15.00 bis 21.00 Uhr statt. Kataloge und Bieternummern sind dort in diesem Zeitraum erhältlich.

Die ersten Gebote können vom 15. Oktober bis zum 7. November bei Ricardo.de abgegeben werden. Die Höchstgebote dieser Auktion sind dann die Startpreise für das große Finale am 13. November im Jüdischen Museum in Berlin. Die Auktion wird von Peter Raue durchgeführt - an seiner Seite stehen Dr. Michael Naumann und Roger Willemsen. Zur Auktion werden rund 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erwartet. Zeitgleich überträgt Ricardo.de die Auktion ins Internet, so dass auch online mitgeboten werden kann.

Für diese Live-Auktion ist eine spezielle Idenfikationsnummer notwendig, die jeder erhält, der vom 15. Oktober bis 7. November ein gültiges Gebot bei Ricardo.de abgegeben hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /