Abo
  • Services:

Festgelegt: USB 2.0 mit 480 Megabits/Sekunde

Artikel veröffentlicht am ,

USB 2.0 mit 480 Mbps
USB 2.0 mit 480 Mbps
Zwar sind die Universal Serial Bus (USB) Spezifikationen des zur Version 1.1 kompatiblen Nachfolgers 2.0 noch nicht endgültig festgelegt, ein erster Entwurf ermöglicht es Hardwareherstellern jedoch, neue Produkte zu planen und zu entwickeln. Außerdem kann die USB Promoter Gruppe, bestehend aus Compaq, Hewlett-Packard, Intel, Lucent, Microsoft, NEC und Philips, nun nach erfolgreichen Tests die maximale Übertragungsleistung des USB 2.0 Standards auf 480 Megabits/Sekunde (Mbps) festlegen. Im August sprach die Gruppe auf dem Intel Developer Forum noch von 360 bis 480 Mbps.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  2. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH (DKRZ), Hamburg

USB 2.0 soll auch für anspruchsvollere Aufgaben geeignet sein als sein Vorgänger. Dank höherer Bandbreite sollen auch Breitband-Internet-Verbindungen, hochauflösende Videokonferenzen und der Anschluss von schnellen externen Massenspeichern möglich werden. Im Vergleich zum USB 1.1 soll der Transfer von 1 GByte über USB 2.0 nicht mehr eine halbe Stunde, sondern weniger als eine Minute beanspruchen. Trotzdem soll USB 2.0 vollständig abwärts kompatibel zum Vorgänger sein und mit existierenden Kabeln und Geräten funktionieren.

Die USB 2.0 Spezifikation wird voraussichtlich im ersten Quartal 2000 fertig gestellt sein, Geräte sollten in der zweiten Jahreshälfte folgen. Weitere Informationen zu USB 1.1 und 2.0 finden sich unter www.usb.org .



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /