Abo
  • Services:

Intels Rambus-Probleme gelöst?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht von Forbes hat Intel die Probleme mit dem Intel-820-Chipsatz und den neuen Rambus-Speicherbausteinen gelöst und dürfte in Kürze mit der Produktion beginnen. Wo das Ende September bekannt gewordene Problem genau lag, hat Intel bisher nicht verlauten lassen. Forbes berichtet jedoch, dass es sich um ein Problem mit den Verdrahtungs-Spezifikationen gehandelt habe, das Intel nun beseitigt hat.

Stellenmarkt
  1. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland

Die Aufgabe von Intel und Rambus Inc. besteht jetzt darin, die PC-Hersteller wieder für Rambus zu gewinnen. Die Rambus-Probleme haben viele von ihnen mit den wesentlich preiswerteren und fast ebenso schnellen PC133-SDRAMs liebäugeln lassen, einen Speicherstandard, der vor allem von Intels Konkurrent Via Technologies propagiert wird. Vor kurzem hatten Speicherhersteller wie Samsung und NEC angekündigt, die Rambus-Herstellung zeitweilig zu stoppen und die Kapazitäten stattdessen für SDRAM-Module zu nutzen, da man befürchtete, auf den teueren Rambus-Modulen sitzen zu bleiben.

Intel wird laut Forbes wahrscheinlich noch Ende dieser Woche den Multiprozessor-Intel-840-Chipsatz "Carmel" vorstellen, der bisher von den Rambus-Problemen mit dem Speicherbus verschont geblieben ist und voraussichtlich in der ersten Dezemberwoche in Produktion gehen wird.

Näheres zu den Problemen mit dem Intel-820-Chipsatz und Rambus findet sich im Artikel:



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /