Abo
  • Services:

Nortel Networks bricht Geschwindigkeitsrekord

Artikel veröffentlicht am ,

Nortel Networks gab gestern einen neuen Geschwindigkeitsrekord bei der Übertragung von Daten auf Glasfaserleitungen bekannt. Man erreichte eine Kapazität von 6.4 Terabits pro Sekunde (Tbps) auf einer einzigen Glasfaser.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. State Street Bank International GmbH, München

"Heute haben wir einen neuen Internet und Netzwerk "land speed record" auf der Basis von Licht aufgestellt," erklärt John Roth, Präsident und Chief Executive Officer bei Nortel Networks. "Dieser beispiellose technologische Durchbruch wird Geschwindigkeit, Verlässlichkeit, Qualität und Wirtschaftlichkeit des Internets wie wir es heute kennen revolutionieren."

Die neue skalierbare 40 bis 80 Gbps-Technologie soll bereits 2001 kommerziell nutzbar sein. Die Plattform soll dann in der Lage sein, Kapazitäten von bis zu 6.4 Tbps durch Dense-Wavelength Division Multiplexing (D-WDM) zu erreichen. Dabei werden die Daten auf unterschiedlichen Frequenzen auf einer einzelnen Glasfaser übertragen.

Auf der Telecom '99 in Genf zeigte Nortel Networks die 80 Gbps Plattform erstmals außerhalb eines Labors über eine Strecke von 480 km.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-15%) 23,79€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /