Abo
  • Services:

Echte Flatrate von AOL - 50 DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben des AOL-Sprechers Frank Sarfeld will das Unternehmen noch im ersten Quartal des neuen Jahres pauschal für Onlinezugang und Telefongebühren abrechnen.

Stellenmarkt
  1. andagon Holding GmbH, Köln
  2. motan Gruppe, Isny

Der Preis für dieses Angebot soll etwa 50,- DM im Monat betragen, so Sarfeld. Wie man dieses Angebot gestalten will, ob es Volumen- oder Zeitbeschränkungen gibt bzw. mit welcher Telefongesellschaft man zusammenarbeiten will, wurde nicht bekannt.

Bislang gibt es einige Angebote in Deutschland, die reinen Internetzugang und Telefongebühren zu Preisen von mehreren hundert Mark im Monat anbieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lego Ninjago, Wickie, Asterix)
  2. 229,00€
  3. 888,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Powerbank 19,99€, 4-Port-Ladegerät 13,49€)

Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

    •  /