Abo
  • Services:

VMware 1.1 - Windows 2000 läuft jetzt unter Linux

Artikel veröffentlicht am ,

Windows unter Linux
Windows unter Linux
Die Version 1.1 der kommerziellen Software VMware von der gleichnamigen Firma erlaubt es nun - dank der neu hinzugekommenen Unterstützung für Windows 2000 - sämtliche Windows-Betriebssysteme unter Linux laufen zu lassen und somit Software aus beiden Welten zugleich auf dem Desktop zu benutzen.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die virtuellen Maschinen, in denen verschiedene Betriebssysteme nebeneinander laufen können sollen nun außerdem die Ausstattung des physikalischen Rechners besser abbilden und Peripheriegeräte wie Scanner, Drucker, ZIP Drives und MP3-Player unterstützen. So können Linux-Anwender auf Geräte zugreifen, die ihnen sonst nur unter Windows etwas nützen würden.

VMware ist ein schlanker Software-Layer, der den Benutzer vom "eine Maschine, ein Betriebssystem" Modell befreit, indem er es ermöglicht, mehrere Betriebssysteme und entsprechende Applikationen nebeneinander auf einem Rechner laufen zu lassen, ohne Plattenpartitionierung oder ständige Neustarts. Dabei bietet jede "virtuelle Maschine", die VMware bereitstellt, eine komplette Fehler- und Sicherheitsisolation und kann trotzdem Dateien oder Devices mit anderen virtuellen Maschinen tauschen. Stürzt beispielsweise ein unter Linux laufendes Windows NT 4.0 ab, soll Linux stabil weiterlaufen.

VMware 1.1 kostet 299 US-Dollar und ist ab dem 18. Oktober erhältlich. Bei nicht-kommerziellem Einsatz z.B. von Studenten kann die Software für 99 US-Dollar bestellt werden, dann fällt allerdings auch der 60-tägige Premium-Support weg. Das Update vom im Mai '99 erschienenen VMware 1.0 für Linux auf die neue Version ist für registrierte Anwender kostenlos möglich. Eine Testversion steht ab sofort zum Download von VMware.com zur Verfügung.

VMware ist seit einiger Zeit auch für Windows NT und Windows 2000 erhältlich und bietet die gleiche Funktionalität wie das Linux-Pendant - Linux läuft damit auch unter Windows...



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /