Abo
  • Services:

PSINet bietet E-Mail-Outsourcing

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der ITU Telecom 99 in Genf hat PSINet einen Service für E-Mail-Outsourcing vorgestellt, mit dem Unternehmen ihre gesamte E-Mail-Abwicklung auf einen externen Dienstleister übertragen können. Als Hauptvorteile nennt PSINet die höhere Sicherheit und deutlich niedrigere Kosten im Vergleich zu firmeninternen E-Mail-Systemen. Zielgruppe sind vor allem größere mittelständische Unternehmen mit bis zu 10.000 E-Mail-Nutzern.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen, Frankfurt am Main, München

Der Internetcarrier übernimmt nicht nur die Abwicklung der elektronischen Post, sondern auch das Management der damit verbundenen Anwendungen. Hierbei unterstützt der Service laut PSINet alle gängigen Mail-Standardprogramme wie Microsoft Outlook und Eudora sowie Standardbrowser als Web-Mail-Interface. Neben der Software erspare der Dienst den Firmen auch Investitionen in Hardware und Netzwerke für E-Mail-Verkehr sowie den hausinternen technischen Support.

PSINet bietet den neuen Service in Kooperation mit Hewlett-Packard (HP) und Software.com an. Das Unternehmen betreibt heute schon über 37 Millionen Mailboxen im Auftrag und zählt damit zu den Marktführern auf diesem Gebiet. Die technische Grundlage bilden InterMail 4.0 und Post.Office, teilt PSINet mit. Als Hardware kommen HP-Systeme der Serien 9000 und N-Klasse zum Einsatz. Darüber hinaus ist Hewlett-Packard Firmen bei der Umstellung auf den neuen PSINet-Dienst behilflich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

    •  /