Abo
  • Services:

Tradefind: Itrade startet neue E-Commerce-Lösung

Artikel veröffentlicht am ,

Die im April diesen Jahres als Internet-Auktionshaus gegründete itrade GmbH startet am 11. Oktober 1999 mit Tradefinder eine "Buyer Driven Commerce"-Lösung in Deutschland. Unter der Internet-Adresse www.itrade.de soll es damit neben der klassischen Auktionsfunktionalität auch möglich werden, Produktanfragen in die Datenbank einzustellen, und so bei entsprechenden Anbietern Nachfrage zu generieren.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Dabei können Käufer nicht nur nach interessanten Angeboten suchen und Produkte online erwerben, sondern - wie bei einer Handelsbörse - auch dann ihr Kaufinteresse kundtun, wenn gerade keine entsprechenden Produkte angeboten werden. Im Gegenzug wird Verkäufern ermöglicht, nach solchen Kaufinteressenten zu suchen und ihre Angebote gezielt auf diese Nachfrage auszurichten.

Andreas Etten, Mitbegründer und Geschäftsführer der itrade GmbH, definiert Tradefinder als ein Tool der dritten Generation des E-Commerce: "Am Beginn der kommerziellen Internet-Nutzung standen klassische Online-Shops wie zum Beispiel die elektronische Buchhandlung Amazon.com. Käufer konnten nur zu festen Preisen aus einem vordefinierten Produktsortiment auswählen. Das Einkaufen via Internet unterschied sich dabei kaum vom Einkaufen im traditionellen Ladengeschäft. Die zweite Generation moderner E-Commerce-Lösungen gab dem Käufer dann schon ein wenig mehr Kompetenzen. Online-Auktionen erlauben dem Käufer zumindest über den Preis mitzubestimmen. Die Nachfrage gewinnt Einfluss auf die Preisfindung im Online-Markt. Die dritte Generation des E-Commerce entsteht derzeit unter dem Slogan "Buyer Driven Commerce". Dabei werden die Handelstransaktionen nicht mehr nur vom Anbieter gestartet, sondern auch vom Nachfrager."

Oft genug aber müssen Online-Shopper die Erfahrung machen, dass selbst Shops, Auktionshäuser oder Suchmaschinen gerade keine passende Ware im Angebot haben. Hier soll nun der "Detektiv" helfen, der die Produktanfrage des Kaufinteressenten übernimmt und ihn sofort per E-Mail informiert, wenn ein Anbieter das gefragte Produkt zum Verkauf feilbietet. Dabei bleibt die Anfrage bis zu vier Wochen im System gespeichert.

Das vollmundig als "dynamisches Handelsforum" bezeichnete Angebot stellt so eine sinnvolle Umsetzung von Kleinanzeigen in einen interaktiven Kontext dar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /