Abo
  • Services:

Pilotprojekt: Multimedia durch die Telefonleitung

Artikel veröffentlicht am ,

In einem bundesweit einmaligen Projekt wollen die Hamburger Telefongesellschaft HanseNet und die Bertelsmann Broadband Group Möglichkeiten für moderne Multimediaanwendungen über die Telefonleitung ausloten. Dazu stellt die Broadband Group attraktive Inhalte, wie Fernsehsendungen, Filme oder Musikvideos nach Wahl, E-Commerce und andere Anwendungen bereit. HanseNet sorgt via ADSL-Technik (ADSL: Asymetric Digital Subscriber Line) auf der sogenannten "letzten Meile" zwischen Kundenanschluss und Ortsvermittlungsstelle für die notwendige Bandbreite, um diese Anwendungen wahlweise am Fernsehgerät oder am PC realisieren zu können.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Werner Lauff, Chef der Bertelsmann Broadband Group: "Für den Zuschauer ist dies eine Revolution: Erstmals kann er sich sein Fernsehprogramm selbst zusammenstellen. Außerdem bekommt er neue Angebote, die bisher weder im Fernsehen noch im Internet möglich waren." Video on Demand, Spartenkanäle von Science Fiction bis Sport, Breitband-Spiele und Musikdownload seien nur einige Beispiele hierfür.

Die Tests sollen im kommenden Frühjahr in Hamburg beginnen. Verlaufen diese erfolgreich, könne eine Markteinführung zügig realisiert werden.

Die notwendige Netzinfrastruktur und Übertragungstechnik zur Realisierung des Multimediaprojekts liefert HanseNet. Die Tochtergesellschaft der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW) betreibt in Hamburg eines der modernsten Glasfaser-Citynetze in Europa. Den direkten Zugang zum Endkunden realisiert HanseNet über die Teilnehmeranschlußleitung der Deutschen Telekom, die dazu angemietet wird. "Mit Hilfe von ADSL nutzen wir die Bandbreite der Kupferleitung für diese Anwendungen optimal", erläutert HanseNet-Geschäftsführer Karl-Heinz Mäver die neue Technologie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,55€
  2. 49,86€
  3. 32,49€
  4. (-68%) 4,75€

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

      •  /