Abo
  • Services:

Pilotprojekt: Multimedia durch die Telefonleitung

Artikel veröffentlicht am ,

In einem bundesweit einmaligen Projekt wollen die Hamburger Telefongesellschaft HanseNet und die Bertelsmann Broadband Group Möglichkeiten für moderne Multimediaanwendungen über die Telefonleitung ausloten. Dazu stellt die Broadband Group attraktive Inhalte, wie Fernsehsendungen, Filme oder Musikvideos nach Wahl, E-Commerce und andere Anwendungen bereit. HanseNet sorgt via ADSL-Technik (ADSL: Asymetric Digital Subscriber Line) auf der sogenannten "letzten Meile" zwischen Kundenanschluss und Ortsvermittlungsstelle für die notwendige Bandbreite, um diese Anwendungen wahlweise am Fernsehgerät oder am PC realisieren zu können.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Werner Lauff, Chef der Bertelsmann Broadband Group: "Für den Zuschauer ist dies eine Revolution: Erstmals kann er sich sein Fernsehprogramm selbst zusammenstellen. Außerdem bekommt er neue Angebote, die bisher weder im Fernsehen noch im Internet möglich waren." Video on Demand, Spartenkanäle von Science Fiction bis Sport, Breitband-Spiele und Musikdownload seien nur einige Beispiele hierfür.

Die Tests sollen im kommenden Frühjahr in Hamburg beginnen. Verlaufen diese erfolgreich, könne eine Markteinführung zügig realisiert werden.

Die notwendige Netzinfrastruktur und Übertragungstechnik zur Realisierung des Multimediaprojekts liefert HanseNet. Die Tochtergesellschaft der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW) betreibt in Hamburg eines der modernsten Glasfaser-Citynetze in Europa. Den direkten Zugang zum Endkunden realisiert HanseNet über die Teilnehmeranschlußleitung der Deutschen Telekom, die dazu angemietet wird. "Mit Hilfe von ADSL nutzen wir die Bandbreite der Kupferleitung für diese Anwendungen optimal", erläutert HanseNet-Geschäftsführer Karl-Heinz Mäver die neue Technologie.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /