Abo
  • Services:

Intershop: Neue Generation auf XML und Java Basis

Artikel veröffentlicht am ,

Intershop hat das neue Produkt Intershop Enfinity vorgestellt, das auf einer vollkommen neuen Technologie basiert. Mit Intershop Enfinity bietet Intershop die erste komplett XML- und Java-basierte E-Commerce-Standardsoftware für den Enterprise-Markt für Grossunternehmen an.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Dresden

Die Präsentation fand auf der Intershop Open, der ersten weltweiten Intershop-Konferenz für Partner, Kunden und Entwickler in New York statt.

Die Verwendung der Industriestandards XML und Java mache den Betrieb von Internetsoftware unabhängig von bestehender Hard- und Software, und auf Grund neuer Produkteigenschaften sei Intershop Enfinity die erste Software, die Unternehmen mit komplexen Anforderungen an E-Commerce-Systeme in die Lage versetzt, ihre Produkte überall online zu verkaufen und flexibel in vorhandene Geschäftssysteme zu integrieren.

Intershop enfinity verfügt über eine Komponeten-basierte Architektur (Transaktions-Server, Katalog-Server, Applikation-Server, Management-Center, Datenbank), die je nach Bedarf zusammengestellt werden kann. Die einzelnen Komponenten werden durch einen neuartigen, sogenannten Pipeline-Manager zu einem kompletten E-Commerce-Geschäftsprozess zusammengesetzt. Dadurch verringere sich nicht nur die Implementierungsdauer für komplexe E-Commerce-Anwendungen, sondern dies ermöglicht ebenfalls stark erweiterte Verkaufsfunktionalitäten, spontane Marketing-Aktionen, transparente Transaktionen zwischen allen E-Commerce treibenden Firmen und WAP-Unterstützung für Shopping per Mobiltelefon, so der Hersteller. In Intershop Enfinitys Pipeline-Konzept sollen sich so Geschäftprozesse aus bestehenden Systemen in die neuen E-Commerce-Abläufe ohne Programmierkenntnisse integrieren lassen.

Ferner basiert Intershop Enfinity auf einer offenen Architektur und verfügt über spezielle Schnittstellen für Anbieter von Ergänzungsprodukten. Gegenwärtig sind bereits Cartridges für die ERP-Systeme SAP R/3 und JBA, ein Content Management System, eine Personalisierungs- und Recommandation-Engine, ein EDI Converter, ein Traffic Analyse-Tool und ein elektronisches Bezahlungssystem verfügbar.

Mit Intershop Enfinity will Intershop den Einsstieg in den High-End-Markt für Grosskonzerne finden. Die Preise für Intershop Enfinity liegen je nach Komponentenauswahl zwischen 150.000 US-Dollar bis über 300.000 US-Dollar pro Lizenz.

Während der Entwicklungsphase sei Intershop Enfinity im Rahmen eines "Early-Adopter-Programms" von führenden E-Commerce-Dienstleistern, Beratungsunternehmen und Systemintegratoren für erste Kundenprojekte erfolgreich angewendet worden. Bereits jetzt gaben namhafte Solution Provider, darunter Pricewaterhouse Coopers, Debis IT Services, KPMG, Unisys, Keane, Infopark, JBA, Navision, Pixelpark, InTouch und Nuforia, bekannt, dass sie Intershop Enfinity zur Entwicklung kundenspezifischer E-Commerce-Lösungen einsetzen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /