Abo
  • IT-Karriere:

Intershop: Neue Generation auf XML und Java Basis

Artikel veröffentlicht am ,

Intershop hat das neue Produkt Intershop Enfinity vorgestellt, das auf einer vollkommen neuen Technologie basiert. Mit Intershop Enfinity bietet Intershop die erste komplett XML- und Java-basierte E-Commerce-Standardsoftware für den Enterprise-Markt für Grossunternehmen an.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Die Präsentation fand auf der Intershop Open, der ersten weltweiten Intershop-Konferenz für Partner, Kunden und Entwickler in New York statt.

Die Verwendung der Industriestandards XML und Java mache den Betrieb von Internetsoftware unabhängig von bestehender Hard- und Software, und auf Grund neuer Produkteigenschaften sei Intershop Enfinity die erste Software, die Unternehmen mit komplexen Anforderungen an E-Commerce-Systeme in die Lage versetzt, ihre Produkte überall online zu verkaufen und flexibel in vorhandene Geschäftssysteme zu integrieren.

Intershop enfinity verfügt über eine Komponeten-basierte Architektur (Transaktions-Server, Katalog-Server, Applikation-Server, Management-Center, Datenbank), die je nach Bedarf zusammengestellt werden kann. Die einzelnen Komponenten werden durch einen neuartigen, sogenannten Pipeline-Manager zu einem kompletten E-Commerce-Geschäftsprozess zusammengesetzt. Dadurch verringere sich nicht nur die Implementierungsdauer für komplexe E-Commerce-Anwendungen, sondern dies ermöglicht ebenfalls stark erweiterte Verkaufsfunktionalitäten, spontane Marketing-Aktionen, transparente Transaktionen zwischen allen E-Commerce treibenden Firmen und WAP-Unterstützung für Shopping per Mobiltelefon, so der Hersteller. In Intershop Enfinitys Pipeline-Konzept sollen sich so Geschäftprozesse aus bestehenden Systemen in die neuen E-Commerce-Abläufe ohne Programmierkenntnisse integrieren lassen.

Ferner basiert Intershop Enfinity auf einer offenen Architektur und verfügt über spezielle Schnittstellen für Anbieter von Ergänzungsprodukten. Gegenwärtig sind bereits Cartridges für die ERP-Systeme SAP R/3 und JBA, ein Content Management System, eine Personalisierungs- und Recommandation-Engine, ein EDI Converter, ein Traffic Analyse-Tool und ein elektronisches Bezahlungssystem verfügbar.

Mit Intershop Enfinity will Intershop den Einsstieg in den High-End-Markt für Grosskonzerne finden. Die Preise für Intershop Enfinity liegen je nach Komponentenauswahl zwischen 150.000 US-Dollar bis über 300.000 US-Dollar pro Lizenz.

Während der Entwicklungsphase sei Intershop Enfinity im Rahmen eines "Early-Adopter-Programms" von führenden E-Commerce-Dienstleistern, Beratungsunternehmen und Systemintegratoren für erste Kundenprojekte erfolgreich angewendet worden. Bereits jetzt gaben namhafte Solution Provider, darunter Pricewaterhouse Coopers, Debis IT Services, KPMG, Unisys, Keane, Infopark, JBA, Navision, Pixelpark, InTouch und Nuforia, bekannt, dass sie Intershop Enfinity zur Entwicklung kundenspezifischer E-Commerce-Lösungen einsetzen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 0,00€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /