Abo
  • Services:

Fujitsu Siemens - Erste mobile NT-Workstation

Artikel veröffentlicht am ,

Celsius Mobile
Celsius Mobile
Celsius Mobile von Fujitsu Siemens Computers ist die erste mobile Workstation der Welt, die hohen Sicherheitsstandards gerecht werden soll: Neben den im Workstation-Markt wichtigen Software-Zertifizierungen besitzt die Celsius Mobile eine Reihe von Innovationen für Workstation-Anwender.

  • Ein integrierter Chipkartenleser ermöglicht nicht nur eine sichere Authentifizierung des Benutzers, sondern dient auch der Verschlüsselung der Daten.
  • Das 15 Zoll XGA Display soll für eine gute Grafikdarstellung sorgen und ist zusammen mit einem AGP-Grafikchip mit 8 MByte Speicher darauf abgestimmt, OpenGL-basierte 3D-Anwendungen hochperformant zu nutzen.
  • Bis zu sechs Stunden Batterie-Laufzeit ermöglichen es, fast einen Tag ohne Stromanschluss zu arbeiten.
  • Eine abnehmbare Tastatur erlaubt bis zu 3 Meter Abstand vom System und verbessert so Komfort und Ergonomie bei langem Arbeiten.

"Wie bereits mit der Celsius 1, der ersten Intel-basierten Workstation[...], können wir mit der Celsius Mobile erneut unsere technische Führerschaft unter Beweis stellen", so Dr. Kosch, Direktor Workstation Marketing bei Fujitsu Siemens Computers.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf

"Dem Workstation-Anwender eröffnen sich die Vorteile von Mobilität und Flexibilität gepaart mit hoher Leistung bei gleichzeitig optimaler Datensicherheit. Der ausschlaggebende Punkt für die Celsius Mobile ist die Zertifizierung durch alle wichtigen Softwarehersteller im Workstationumfeld, die es nun erstmals auch für eine mobile Workstation gibt. Dies betrifft insbesondere die Bereiche mechanisches CAD, Architektur und Electronic Design Automation. Damit eröffnen sich richtungsweisende neue Möglichkeiten "

Die Systeme sind mit einem Intel Pentium II Prozessor mit 400 MHz, 128 MByte bis maximal 512 MByte RAM, 3D-Grafikkarte mit 8 MB SGRAM, 15 Zoll TFT XGA Display, einer 10 GByte IDE Ultra DMA 33 Festplatte sowie einem 2,5-Zoll Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 216,50€

Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /