• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu Siemens - Erste mobile NT-Workstation

Artikel veröffentlicht am ,

Celsius Mobile
Celsius Mobile
Celsius Mobile von Fujitsu Siemens Computers ist die erste mobile Workstation der Welt, die hohen Sicherheitsstandards gerecht werden soll: Neben den im Workstation-Markt wichtigen Software-Zertifizierungen besitzt die Celsius Mobile eine Reihe von Innovationen für Workstation-Anwender.

  • Ein integrierter Chipkartenleser ermöglicht nicht nur eine sichere Authentifizierung des Benutzers, sondern dient auch der Verschlüsselung der Daten.
  • Das 15 Zoll XGA Display soll für eine gute Grafikdarstellung sorgen und ist zusammen mit einem AGP-Grafikchip mit 8 MByte Speicher darauf abgestimmt, OpenGL-basierte 3D-Anwendungen hochperformant zu nutzen.
  • Bis zu sechs Stunden Batterie-Laufzeit ermöglichen es, fast einen Tag ohne Stromanschluss zu arbeiten.
  • Eine abnehmbare Tastatur erlaubt bis zu 3 Meter Abstand vom System und verbessert so Komfort und Ergonomie bei langem Arbeiten.

"Wie bereits mit der Celsius 1, der ersten Intel-basierten Workstation[...], können wir mit der Celsius Mobile erneut unsere technische Führerschaft unter Beweis stellen", so Dr. Kosch, Direktor Workstation Marketing bei Fujitsu Siemens Computers.

Stellenmarkt
  1. PLATINUM GmbH & Co. KG, Bingen am Rhein
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

"Dem Workstation-Anwender eröffnen sich die Vorteile von Mobilität und Flexibilität gepaart mit hoher Leistung bei gleichzeitig optimaler Datensicherheit. Der ausschlaggebende Punkt für die Celsius Mobile ist die Zertifizierung durch alle wichtigen Softwarehersteller im Workstationumfeld, die es nun erstmals auch für eine mobile Workstation gibt. Dies betrifft insbesondere die Bereiche mechanisches CAD, Architektur und Electronic Design Automation. Damit eröffnen sich richtungsweisende neue Möglichkeiten "

Die Systeme sind mit einem Intel Pentium II Prozessor mit 400 MHz, 128 MByte bis maximal 512 MByte RAM, 3D-Grafikkarte mit 8 MB SGRAM, 15 Zoll TFT XGA Display, einer 10 GByte IDE Ultra DMA 33 Festplatte sowie einem 2,5-Zoll Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 6,99€
  4. 16,29€

Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /