Abo
  • Services:

Internet-Kunstauktion: Kritik des Establishments

Artikel veröffentlicht am ,

Wie der Spiegel Online schreibt, hat der Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer erste Schritte gegen Internet-Auktionen unternommen, da den Mitgliedern erhebliche Wettbewerbsnachteile entstehen würden, sollten sich derartige Angebote durchsetzen.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Das Internet-Angebot ExtraLot.com, um das es im konkreten Fall geht, veranstaltet nach eigener Aussage monatliche Kunstauktionen im Internet. Dabei werden ausschließlich hochwertige Kunstobjekte versteigert.

Auf Zuschlagsumme bzw. den Kaufpreis wird ein Aufgeld von 10% erhoben. Für die Monate zwischen Oktober und Dezember werden nur 8% aufgeschlagen. Zusammen mit dem Auktionshaus Van-Ham aus Köln werden die im normalen Auktionsgeschäft üblichen Garantien und Gewährleistungen angeboten.

Die Online-Versteigerungen finden jeweils in einem festen Zeitraum statt. Anschließend werden die nicht versteigerten Objekte im Freiverkauf zum Festpreis angeboten.

Die Kritik des Bundesverbandes Deutscher Kunstversteigerer richtet sich etwas diffus gegen den fehlenden räumlichen und zeitlichen Zusammenhang zwischen Gebot und Zuschlag und gegen die mangelnde behördliche Überwachung der Veranstaltung.

Diese Gründe will Extralot.com nicht gelten lassen - der Streit wird nun vor Gericht ausgetragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /