Abo
  • Services:

WebAuto jetzt mit 50.000 Gebraucht-Fahrzeugen

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internet-Automarkt Webauto hat vor wenigen Tagen die Grenze von 50.000 gelisteten Wagen überschritten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der 1998 ins Leben gerufene Automarkt WebAuto, der nach eigenen Angaben rund 25.000 Seitenabrufe am Tag und damit rund 750.000 Page-Impressions im Monat verzeichnen kann, erlaubt privaten Fahrzeuganbietern kostenlose Anzeigen.

Über eine verbesserte Eingabesoftware können gewerbliche Nutzer komfortabl größere Datenbestände eingeben und verwalten. Die Suchergebnisse liefern mit jeweiligen Fahrzeugangebot den jeweiligen Ansprechpartner, der per E-Mail oder Telefon kontaktiert werden kann. Alle angebotenen Wagen sind exakt beschrieben und zumeist durch eine Fotografie illustriert.

Neben dem Marktplatz bietet WebAuto auch Content in Form von Fachartikeln und einem Diskussionsforum für Fahrzeugprofis und Autobegeisterte. Uwe Gegenheimer, Vertriebsleiter von WebAuto, zu seinen Zielen: "Wir möchten den Autohändlern einen praktisch unbegrenzten Absatzmarkt und den Kunden den direkten Weg zu ihrem Traumwagen eröffnen. WebAuto stellt die technische Plattform bereit, damit beide Gruppen zusammenfinden, und zwar nicht nur bundesweit, sondern sogar über Landesgrenzen hinaus. Doch auch wer in der Nähe bleiben möchte, kann durch die regionale Suche zu seinem Wunschauto finden. Effizienz, Benutzerfreundlichkeit und Serviceorientierung haben den Automarkt WebAuto so erfolgreich gemacht, wie er es heute ist."

WebAuto gehört zur Karlsruher Schlund + Partner AG, die wiederum Teil der 1&1 Unternehmensgruppe ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /