• IT-Karriere:
  • Services:

Sony plant Workstations mit PlayStation-2-Technik

Artikel veröffentlicht am ,

Laut EETimes hat Sony Computer Entertainment (SCE) auf dem Microprocessor Forum eine Reihe von Workstations angekündigt, die mit PlayStation 2-Technologie ausgestattet sind und ab 2000 auf den Markt kommen sollen. Auf Grund der für Multimedia prädestinierten PlayStation-2-Architektur, einer spezialisierten Entwicklungsumgebung und der voraussichtlich hohen Rechen- und Grafikleistung sollen die zukünftigen Sony "Creative Workstations" insbesondere für die Erstellung von digitalen Inhalten für Film, Musik und Spiele geeignet sein.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen

Sony will laut eigenen Aussagen nicht direkt mit bestehenden Workstations konkurrieren, da man speziell die Märkte penetrieren will, die sich mit der Erschaffung von digitalen Inhalten beschäftigen. Allerdings werden eben diese in Zukunft immer wichtiger - vor allem mit dem Einzug von Breitbandkabeln ins private Heim wird der Markt für entsprechende Inhalte explodieren. Sony kann dann mit einer Komplettlösung bereitstehen: Die PlayStation 2 für den Endkunden und die Creative Workstations für Anbieter von digitalen Inhalten.

Die Creative Workstations sollen in mehreren Phasen auf den Markt kommen, die unterschiedliche Leistungspotenziale widerspiegeln. Noch im nächsten Jahr soll in der Phase 1 die bisherige PlayStation-2-Entwicklungshardware durch die erste und 10fach schnellere Creative Workstation ersetzt werden. Sie bietet eine grafische Auflösung von 1920 x 1080 Punkten bei 60 Bildern/Sekunde und wird mit höher getakteten Versionen der Emotion Engine und Graphic Synthesizer Chips der PlayStation 2 ausgestattet sein, die ebenfalls im nächsten Jahr auf den Markt kommt .

In der Creative Workstation der Phase 2, die 2002 erhältlich sein soll, werden die zukünftigen Emotion Engine 2 und Graphic Synthesizer 2 Chips arbeiten, die etwa 100-mal schneller als die derzeitige PlayStation-2-Entwicklungshardware sein soll. Die CPU soll 40 Millionen Transistoren besitzen und in 0,13-Micron-Technologie gefertigt sein. Bei gleicher Auflösung wie die Phase 1 Workstation soll sie zwischen 24 und 75 Bildern/Sekunde liefern.

Die Phase 3 Creative Workstation soll schließlich 2005 oder 2006 auf den Markt kommen und Emotion 3 und Graphic Synthesizer 3 Chips mit komplett neuer Architektur bieten. Das Ergebnis soll eine 1000-mal höhere Leistung und Auflösungen bis 4000 x 2000 Pixel bei 24 bis 120 Bildern/Sekunde sein. Zum gleichen Zeitpunkt soll die PlayStation-3-Konsole Formen annehmen.

Sony schätzt, dass in der Anfangsphase nicht mehr als 1000 bis 2000 Workstations pro Jahr verkauft werden. Das sollte sich jedoch mit zunehmender Verbreitung von Breitbandnetzen schnell ändern, vorausgesetzt, Sony kann sich mit den Creative Workstations in den angepeilten Märkten etablieren. Die Chancen dafür dürften jedoch nicht schlecht stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    •  /