Abo
  • Services:

Sony plant Workstations mit PlayStation-2-Technik

Artikel veröffentlicht am ,

Laut EETimes hat Sony Computer Entertainment (SCE) auf dem Microprocessor Forum eine Reihe von Workstations angekündigt, die mit PlayStation 2-Technologie ausgestattet sind und ab 2000 auf den Markt kommen sollen. Auf Grund der für Multimedia prädestinierten PlayStation-2-Architektur, einer spezialisierten Entwicklungsumgebung und der voraussichtlich hohen Rechen- und Grafikleistung sollen die zukünftigen Sony "Creative Workstations" insbesondere für die Erstellung von digitalen Inhalten für Film, Musik und Spiele geeignet sein.

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Sony will laut eigenen Aussagen nicht direkt mit bestehenden Workstations konkurrieren, da man speziell die Märkte penetrieren will, die sich mit der Erschaffung von digitalen Inhalten beschäftigen. Allerdings werden eben diese in Zukunft immer wichtiger - vor allem mit dem Einzug von Breitbandkabeln ins private Heim wird der Markt für entsprechende Inhalte explodieren. Sony kann dann mit einer Komplettlösung bereitstehen: Die PlayStation 2 für den Endkunden und die Creative Workstations für Anbieter von digitalen Inhalten.

Die Creative Workstations sollen in mehreren Phasen auf den Markt kommen, die unterschiedliche Leistungspotenziale widerspiegeln. Noch im nächsten Jahr soll in der Phase 1 die bisherige PlayStation-2-Entwicklungshardware durch die erste und 10fach schnellere Creative Workstation ersetzt werden. Sie bietet eine grafische Auflösung von 1920 x 1080 Punkten bei 60 Bildern/Sekunde und wird mit höher getakteten Versionen der Emotion Engine und Graphic Synthesizer Chips der PlayStation 2 ausgestattet sein, die ebenfalls im nächsten Jahr auf den Markt kommt .

In der Creative Workstation der Phase 2, die 2002 erhältlich sein soll, werden die zukünftigen Emotion Engine 2 und Graphic Synthesizer 2 Chips arbeiten, die etwa 100-mal schneller als die derzeitige PlayStation-2-Entwicklungshardware sein soll. Die CPU soll 40 Millionen Transistoren besitzen und in 0,13-Micron-Technologie gefertigt sein. Bei gleicher Auflösung wie die Phase 1 Workstation soll sie zwischen 24 und 75 Bildern/Sekunde liefern.

Die Phase 3 Creative Workstation soll schließlich 2005 oder 2006 auf den Markt kommen und Emotion 3 und Graphic Synthesizer 3 Chips mit komplett neuer Architektur bieten. Das Ergebnis soll eine 1000-mal höhere Leistung und Auflösungen bis 4000 x 2000 Pixel bei 24 bis 120 Bildern/Sekunde sein. Zum gleichen Zeitpunkt soll die PlayStation-3-Konsole Formen annehmen.

Sony schätzt, dass in der Anfangsphase nicht mehr als 1000 bis 2000 Workstations pro Jahr verkauft werden. Das sollte sich jedoch mit zunehmender Verbreitung von Breitbandnetzen schnell ändern, vorausgesetzt, Sony kann sich mit den Creative Workstations in den angepeilten Märkten etablieren. Die Chancen dafür dürften jedoch nicht schlecht stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /