Abo
  • Services:

Creative kündigt MP3-Player Nomad II an

Artikel veröffentlicht am ,

Creative Technology kündigt auf der Fall Internet World in New York mit dem Creative NOMAD II einen portablen Digital Audio Player der zweiten Generation an.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn
  2. DEUTZ AG, Köln

Der Nomad II soll sich durch seine Programmierbarkeit auszeichnen und so auch für künftige Audio-Standards gerüstet sein, spielt aber zunächst nur MP3 und Microsoft Windows Media Dateien ab. Nomad II ermöglicht den Download der zukünftigen Management-Software für digitalen Unrheberschutz und wird in Zukunft SDMI konform, sodass er auch digitale Musik in sichereren Formaten wiedergeben wird.

Der Nomad II wird mit einem USB-Anschluss ausgestattet sein, eine schnurgebundene Fernbedienung sowie ein qualitativ hochwertiges, beleuchtetets LCD-Display besitzen. Zudem ist er in der Lage, sogenannte SSFDCs (Solid State Floppy Disk Card) sowie kompatible Flash Memory Karten zu verwenden und besitzt, wie der aktuelle Nomad, einen eingebauten FM Tuner und Voice Recording Funktionen.

Ausgeliefert werden soll der Nomad II mit einer 64MB Flash Memory Card und Kopfhörern mit Fernbedienung im ersten Quartal 2000 , als Preis gibt man etwa 400 US-Dollar an. Optional soll eine Docking Station erhältlich sein, die für eine kabellose Verbindung zum PC sowie das Aufladen der Akkus sorgt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 14,02€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /