Abo
  • Services:

Motorola - 33 Millionen Dollar für Dolphin Telecom

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Investition von 33 Millionen US-Dollar erwirbt Motorola 6,8 Prozent des Eigenkapitals des Mobilfunknetzbetreibers Dolphin Telecom Deutschland. Darüber hinaus verfügt Motorola nun über die Option, bis zum 31. März 2000 seine Beteiligung an Dolphin Telecom Deutschland zu verdoppeln.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Continental AG, Ulm

Die Investition von Motorola fließt in den Aufbau des digitalen professionellen Mobilfunknetzes von Dolphin Telecom Deutschland, das im Sommer 2000 starten soll. Beide Unternehmen gehen somit in Deutschland eine engere Kooperation im digitalen, professionellen Mobilfunk (Enhanced Specialized Mobile Radio - ESMR) ein. ESMR ist auch als digitales Public Access Mobile Radio (PAMR) bekannt und nutzt den europäischen TETRA-Standard für die digitale, professionelle Funkkommunikation. Mit ihrer Allianz zeigen sich Motorola und Dolphin Telecom Deutschland entschlossen, den digitalen professionellen Mobilfunk auf Basis des TETRA-Standards auch im deutschen Markt erfolgreich zu etablieren.

Dolphin baut derzeit ein paneuropäisches Netz nach dem TETRA-Standard auf, TETRA steht für Terrestrial Trunked Radio. Dieser Standard ist vom European Telecommunications Standard Institute (ETSI) entwickelt und freigegeben worden. In Großbritannien ist das TETRA-Netz von Dolphin Telecom bereits in Betrieb. In Frankreich plant Dolphin noch in diesem Jahr das TETRA-Netz zu eröffnen. Weiterhin ist Dolphin Telecom in Spanien, Portugal und Belgien vertreten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /