Abo
  • Services:

inTouch zeigt E-Commerce-Betriebssystem

Artikel veröffentlicht am ,

Das nach eigenen Angaben weltweit erste Betriebssystem für den elektronischen Geschäftsverkehr stellt die inTouch GmbH aus Bad Homburg auf der Internet World in New York vor. Die Basissoftware für Electronic Commerce mit dem Namen "touchWare" fungiert dabei als Bindeglied zwischen unterschiedlichen Anwendungen für das "Digital Business".

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Als Einsatzbeispiel demonstriert inTouch auf der Internet World die Anbindung einer Recommendation Engine (RE) an ein Online-Shopsystem. Eine RE-Software dient dazu, das Verhalten der Online-Kunden kontinuierlich zu analysieren und daraus dynamisch ein optimales Angebot für den jeweiligen Online-Shopper zusammenzustellen. "Die Kopplung von Net Perceptions und Intershop stellt nur ein Beispiel unter Hunderten von Möglichkeiten dar, allerdings ein für Vertrieb und Marketing besonders interessantes ," erklärt inTouch-Geschäftsführer Frank-Michael Welsch-Lehmann.

Auf Basis des neuen Betriebssystems präsentiert inTouch auf der Internet World die Anwendung 1to1 touchWare für systematisches 1-to-1-Onlinemarketing. Dadurch soll es möglich sein, das Angebot in Internet-Shops automatisch auf die individuellen Interessen jedes einzelnen Kunden abzustimmen. "Jeder Kunde erhält exakt die Marketing- und Vertriebsangebote, die für ihn persönlich relevant sind", legt inTouch-Geschäftsführer Frank-Michael Welsch-Lehmann das Konzept von 1to1 touchWare vereinfacht dar, denn "die kostengünstige und zugleich individuelle Direktansprache jedes einzelnen Kunden ist jetzt bei Online-Shops realisierbar." Erste Erfahrungen mit der Technologie von 1to1 touchWare etwa beim Online-Buchhändler amazon.com hätten gezeigt, dass sich dadurch der Umsatz in Webshops deutlich steigern ließe. Hierzu nutzt 1to1 touchWare die "historischen" Daten des Internet-Surfers oder, falls diese unbekannt sind, die Daten einer vergleichbaren Gruppe.

Die in 1to1 touchWare verwendete Profiling-Technologie erlaubt die automatische Erstellung von Kundenprofilen, während sich der Interessent im Webshop aufhält. Es erfolgt der schrittweise Aufbau einer Profildatenbank, bei der zunächst Produktgruppen in Korrelation zu bereits bekannten Kundensegmenten gesetzt werden. Von dieser Basis ausgehend "lernt" 1to1 touchWare mit jedem neuen Käufer hinzu. Je mehr Kunden, die Artikel A kaufen, sich auch für Artikel B entscheiden, desto stärker wird die Software künftig allen A-Käufern auch das B-Produkt anpreisen, ohne überhaupt "wissen" zu müssen, um welche Waren es sich dabei tatsächlich handelt, erläutert inTouch.

Besonders schnell lerne die inTouch-Software, wenn die Kunden im Web Bewertungen der Produkte abgeben können, so inTouch weiter. Bei Neukunden vergleicht 1to1 touchWare das Verhalten des neuen Interessenten mit bereits bestehenden Profilen und spricht dann die dazu passenden Empfehlungen aus. Das Verhalten der Mehrheit legt aufgrund statistischer Verfahren die Empfehlungen für den Einzelnen fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 34,95€
  4. (-40%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /