Abo
  • Services:

Sun bietet 64-Bit-Niedrigpreis-Workstation

Artikel veröffentlicht am ,

Ultra5: 64-Bit zum Schleuderpreis
Ultra5: 64-Bit zum Schleuderpreis
Sun Microsystems hat den Preis seiner Ultra 5 Unix-Workstation auf unter 2.000,- US-Dollar gesenkt und dringt mit dem 64-Bit-System erstmals in Preissegmente vor, die bisher PCs vorbehalten waren. Das preiswerteste Ultra-5-Einstiegsmodell ist mit einem 360-MHz-SunSPARC-IIi-Prozessor inkl. 256 KByte externem Cache, 64-MByte-RAM- (max. 512 MByte) Netzwerkkarte, CD-ROM-Laufwerk und einer 8,4-GByte-Festplatte ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Teltow, deutschlandweit
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Als UNIX-Betriebssystem wird das von Sun vorinstallierte 64-Bit Solaris in der Version 7 mitgeliefert. Mit einer optionalen SunPCi-Karte kann der Ultra 5 zu einem vollwertigen x86-PC gemacht werden und ermöglicht beispielsweise den Einsatz von DOS, Windows 9x/NT, OS/2 und x86-Linux-Distributionen.

Die 1.995,- US-Dollar bzw. 4.898,- DM kostende Ultra-5-Workstation ist ab sofort von Sun und autorisierten Fachhändlern zu beziehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,89€
  2. (-55%) 26,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    •  /