Abo
  • Services:

NetAid: 27 Musiker, drei Stadien, ein Konzert

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Streaming Technologie von RealNetworks wird über 300 Linux-Server das NetAid-Konzert am Samstag den 9. Oktober ins Internet übertragen. Am "größten" Rockereignis seit Live Aid 1986 geben Künstler wie Bono, Bryan Adams, David Bowie, die Eurythmics, George Michael, Puff Daddy, Robbie Williams, Sheryl Crow, Sting, Wycleaf Jean und Zucchero gemeinsam ein Statement gegen den Hunger in der Welt ab.

Stellenmarkt
  1. Protea Networks GmbH, Unterhaching
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

In New York, London und Genf finden drei Konzerte statt, die in einer einzigartigen Internet-Übertragung in die ganze Welt ausgestrahlt werden.

NetAid ist eine neue Initiative, die sich der Bekämpfung des Hungers in der Welt verschrieben hat und dafür das Internet und seine unbegrenzten Möglichkeiten nutzt. Das Konzert beginnt am Samstag, 9. Oktober 1999 um 18.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit und geht bis 5 Uhr morgens. Wer sich das Ereignis nicht entgehen lassen will, kann unter www.netaid.org an dem außergewöhnlichen Ereignis teilnehmen.

Um in den Hörgenuß zu kommen, benötigt man den RealPlayer G2 von RealNetworks, den sich jeder Anwender unter www.real.com gebührenfrei herunterladen kann.

Über 300 weltweit verteilte Linux-Server sollen sicherstellen, daß die Übertragung selbst dem stärksten Ansturm Stand hält.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /