Abo
  • Services:

AOL 5.0 ab November auch in Deutschland

Artikel veröffentlicht am ,

AOL hat angekündigt, daß Nutzer des in Deutschland nach T-Online größten deutschen Online-Dienstes nicht mehr lange auf die neue Einwahlsoftware warten müssen - Im November soll mit AOL 5.0 die fünfte Software-Generation innerhalb von vier Jahren kommen. Das Update ist in den USA bereits seit gestern erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Zu den wichtigsten Neuerungen von AOL 5.0 zählen die Unterstützung für Breitbandkabelverbindungen, schnellere Software und die Integration des Microsoft Internet Explorer 5.0. Außerdem gibt es mit der neuen Software die Möglichkeit, E-Mails mit verschiedenen Schriftarten und Farben eine persönliche Note zu geben und bereits gelöschte E-Mails bis zu 24 Stunden später noch einmal abrufen zu können. Erstmals sollen auch AOL-Namen mit 16 alphanumerischen Stellen möglich sein.

Bei Verfügbarkeit von AOL 5.0 will der Online-Dienst den Ausbau der Infrastruktur und die Erweiterung der Netzwerkkapazitäten fertig haben und damit einiges mehr an Geschwindigkeit bieten.

AOL sieht die neue Software als integralen Bestandteil einer langfristigen Expansionsstrategie: "Die weltweite Einführung von AOL 5.0 ist ein weiterer konsequenter Schritt zur Erschliessung eines Massenmarktes. Unser Ziel ist es, in punkto Anwenderfreundlichkeit, interaktiver Funktionalität und Betreuungsqualität immer noch ein Stück besser zu werden", betont Andreas Schmidt, President & CEO von AOL Europe.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /