Abo
  • Services:

Prototyp: NEC stellt Heim-Roboter R100 vor

Artikel veröffentlicht am ,

R100 mit Stuhl
R100 mit Stuhl
Die NEC Corporation stellte anlässlich einer Technologie-Demonstration den ersten Prototypen eines mobilen Heim-Roboters vor, der insbesondere jüngeren und älteren Menschen einen leichten, intuitiven Umgang mit neuen Technologien im häuslichen Bereich ermöglichen soll.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr

Über einfache sprachliche Signale bietet der R100 Zugang zu Technologien wie Computer und Internet und beherrscht eine Reihe von Diensten wie z.B. die Bedienung des Fernsehers, der Klimaanlage oder der Beleuchtung. Der integrierte Internet-Zugang ermöglicht dem Anwender das problemlose Senden und Empfangen von Video-E-Mails sowie einer Vielzahl weiterer Funktionen.

Hinter dem knuddligen Äußeren des R100 Prototyps verbergen sich die aktuellsten Fortschritte der Halbleiter- und Mechatronik-Technologie aus NECs Laboren. Der Bewegungsablauf basiert auf "Mechatronen", die speziell für diesen Roboter entwickelt wurden. Die vereinfachte Kontrollstruktur basiert auf vier Fortbewegungs-Motoren. Der R100 verfügt über Bild- und Spracherkennung, Sensoren, koordinierte Bewegung, mechatronische Kontrolle und eine Fülle von Bewegungs- sowie Emotionsmustern.

Als "Augen" dienen dem Roboter zwei Kameras, mit denen er visuelle Daten in Echtzeit analysiert. Sie befähigen ihn, Menschen wahrzunehmen und mit ihnen zu sprechen, und vermeiden gleichzeitig, dass er gegen Objekte wie z.B. Möbel stößt. In den "Ohren" sind drei Mikrofone integriert, mit denen er Stimmen "hört" und Befehle entgegennimmt. R100 nimmt dabei sich ihm nähernde Personen wahr, spricht mit ihnen, antwortet und dreht seinen Kopf und Körper in die Richtung, aus der die Stimme kommt.

Durch die Verfügbarkeit des Internets und zahlreicher anderer Applikationen soll die Möglichkeit der laufenden Einsatzerweiterung des Roboters bestehen, wie z.B. der Beaufsichtigung von Kindern, der Pflege örtlich entfernter Kranker und Behinderter oder der Überwachung des Eigenheims.

Kommentar:

Noch handelt es sich um eine Technologiestudie, die erst in den nächsten ein bis zwei Jahren markttauglich sein dürfte. Im Gegensatz zu Sony's Roboterhund Aibo und ähnlichen "Mein elektronisches Haustier" Projekten scheint NECs R100 wenigstens etwas Sinn zu machen, zumindest als rollender Video-Anrufbeantworter für einen Haushalt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. ab 349€
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand
  4. und Vive Pro vorbestellbar

Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /