Abo
  • Services:

Norton Antivirus für Macintosh 6.0 erhältlich

Artikel veröffentlicht am ,

Norton Antivirus 6.0
Norton Antivirus 6.0
Symantec präsentiert mit Norton Antivirus für Macintosh 6.0 eine neue Version des bekannten Virenschutzprogrammes für MacOS ab Version 8.0, die mit einer verbesserten Virenerkennung einen Rundumschutz vor Viren bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Mit der neuen Version sollen Viren, die über Webbrowser, Onlinedienste, E-Mail, Netzwerke, Disketten und CDs auf einen Mac gelangen , abgewehrt werden können.

Norton Antivirus für Macintosh errichtet einen Quarantänebereich auf der Festplatte, in dem heruntergeladene und kopierte Dateien zunächst auf Viren geprüft werden, bevor sie auf das System gelangen. Das Überprüfen der Daten soll im Vergleich zur Vorgängerversion um mehr als 20 Prozent schneller erfolgen. Auch komprimierte Daten lassen sich überprüfen. Infizierte Daten werden, wenn möglich, automatisch gereinigt.

Norton Antivirus für Macintosh 6.0 nutzt Symantecs heuristische Bloodhound-Technologie zum Aufspüren neuer und unbekannter Viren. Dabei analysiert Bloodhound die gesamte Programmstruktur, die Programmierlogik, Instruktionen, Adressdaten und andere Attribute. Eine heuristische Logik ermittelt dann die Wahrscheinlichkeit einer Vireninfektion und gibt virenfreie Dateien zum Einsatz frei.

Die Virensuche läuft unauffällig im Hintergrund ab, ohne die normale Arbeit des Benutzers zu unterbrechen. Ein Virenbericht gibt bei Bedarf Auskunft darüber, wann Norton Antivirus welche Viren erkannt hat und wie sich die Virenquelle unschädlich machen lässt.

Die Version 6.0 enthält eine weiter verbesserte LiveUpdate-Funktion, die automatisch eine bestehende Internetverbindung erkennt und via FTP von einem Symantec-Server die aktuellsten Virensignaturen und Softwareupdates herunterladen und installieren kann. Zusätzlich bietet die Bedienoberfläche jetzt auch eine Verknüpfung zu den Norton Utilities für Macintosh.

Norton Antivirus 6.0 für den Mac ist ab sofort erhältlich und kostet 149,- DM; für das Upgrade von einer älteren Version sind 99,- DM fällig.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /