Abo
  • Services:

Rabattmarken kleben im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem neuen Bonusprogramm will der Anbieter bonus.net für Kundenbindung durch Mehrwert für treue Online-Kunden sorgen. "Mit unserem Bonusprogramm schließen wir die Lücke zwischen Anbietern und Kunden, die im Internet immer größer wird", erklärt Stefan Holz von bonus.net.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Der Online-Dienstleister bonus.net will es dabei Internet-Surfern ermöglichen, auf den Seiten führender Online-Shops per Mausklick Bonuspunkte zu sammeln und gegen außergewöhnliche Prämien einzutauschen, die auf normalem Wege kaum zu beschaffen sind. Dazu zählen ebenso aktuelle Markenartikel wie ein exklusives Dinner mit Prominenten oder eine Fahrt über den Nürburgring mit den besten Formel-1-Piloten der Welt.

"Im scharfen Wettbewerb des E-Commerce liegt jeder Konkurrent nur noch einen Mausklick entfernt. So wird es immer wichtiger, Kunden nicht nur zu gewinnen, sondern auch dauerhaft zu behalten. Dies ist oft nur durch einen zusätzlichen Anreiz möglich, der neue Kunden anzieht und sie für die Treue zum Händler belohnt. Mit seinem attraktiven System aus Punkten und Prämien schafft bonus.net genau diesen Anreiz."

Das Bonusprogramm von bonus.net ist als offenes System angelegt, an das sich alle Unternehmen anschließen können, die Online-Surfer für ihre Aktivitäten im Internet belohnen wollen.

Ein ähnliches Angebot macht auch die Münchner Webmiles AG , die allerdings auf eher normale Prämien mit Nutzwert setzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /