Abo
  • Services:

Preissenkung: Auch T-Online zum Festpreis (Update)

Artikel veröffentlicht am ,

T-Online reagiert nun auf AOLs neue Tarife und senkt die Preise für die Internet-Nutzung im Tarif T-Online eco auf 2 Pfennig pro Minute. Hinzu kommen 3 Pfennig pro Minute für den Netzzugang, die bisher anfallenden 6 Pfennig pro Verbindung entfallen bei allen Tarifen. Die Grundgebühr von acht Mark pro Monat inklusive zwei Online-Stunden bleibt bei diesem Tarif bestehen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Für Vielnutzer will man ab 1. November mit T-Online Pro einen weiteren Tarif anbieten, bei dem nur noch der Netzzugang über die Telekom mit drei Pfennig berechnet wird, eine Einwahlgebühr fällt nicht an. Die monatliche Grundgebühr beträgt 19,90 DM.

"Unser neues Tarifmodell ist optimal auf die vielfältigen Bedürfnisse unserer jetzt 3,6 Millionen Kunden und die Markterfordernisse zugeschnitten", sagte T-Online-Chef Wolfgang Keuntje. "Ob Einsteiger, Normal- oder Vielnutzer, ob Privat- oder Geschäftskunde - wir haben für jeden das passende Angebot und brauchen keinen Preisvergleich zu scheuen. Und durch den Wegfall des Einwahlentgelts wird auch der häufige Abruf von E-Mails - im Gegensatz zur Praxis von Wettbewerbern - nicht mehr mit zusätzlichen Kosten belastet", betonte Keuntje.

Für Geschäftskunden wird der Tarif T-Online Pro ab 1. November auch im Paket mit der T-Online-Business-Homepage angeboten und lässt sich für 49,- DM im Monat mit einem Web-Auftritt kombinieren.

Auch T-DSL-Kunden dürfen sich über Preissenkungen freuen. Der Minutenpreis für die Tarife T-Online Speed 50 und 100 wird von sechs auf drei Pfennige halbiert. Erhoben wird dieses Entgelt aber erst nach Ausschöpfung des Kontingents von 50 bzw. 100 Freistunden und auch hier entfällt die Einwahlgebühr. Die Monatspreise betragen weiterhin 99 Mark (50 Stunden) bzw. 149 Mark (100 Stunden).

Gleichzeitig mit den neuen Tarifen gab Keuntje die aktuellen Kundenzahlen bekannt. Demnach wächst T-Online weiterhin ungebrochen und ist mit 3,6 Millionen Kunden unangefochten Marktführer in Deutschland. In den ersten neun Monaten des Jahres konnten 900.000 Neukunden gewonnen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /