Abo
  • Services:

Rocket eBook kommt nach Deutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem das Rocket eBook der Firma Nuvo Media in den USA bereits seit etwa einem Jahr auf dem Markt ist, soll es zur Frankfurter Buchmesse nun auch in Deutschland eingeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Bertelsmann wird einen entsprechenden Download-Mechanismus für elektronische Bücher über den eigenen Online-Buchshop bol.de anbieten; die ersten Geräte sollen Anfang 2000 erhältlich sein.

Das Rocket eBook ist nicht größer als ein herkömmliches Taschenbuch, zeigt auf seinem kontrastreichen Display die Texte und Grafiken jedoch in digitaler Form an. Die Texte werden über das Internet auf den heimischen PC übertragen und auf das eBook gespielt. Um Raubkopien zu verhindern, sind die Daten so kodiert, dass sie sich nur auf dem eBook des Käufers anzeigen lassen.

Neben dem verschlüsselten Format lassen sich mit dem eBook auch HTML- und PDF- Dokumente anzeigen.

Die Akkulaufzeit wird mit 17 Stunden bei eingeschalteter Hintergrund-Beleuchtung bzw. 33 Stunden ohne Hintergrund-Beleuchtung angegeben, wobei auch bei dauerhafter Benutzung das von Sharp gefertigte LCD-Display nicht beschädigt werden soll, wie dies bei einigen PDAs der Fall ist. Die Speicherkapazität wird mit etwa 4000 Text- und Grafikseiten angegeben.

Da die Technik nur dann sinnvoll einsetzbar ist, wenn ausreichend Titel verfügbar sind, will Bertelsmann auf der Frankfurter Buchmesse verstärkt bei Verlegern für das elektronische Publizieren werben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /