Trend: Internet-Einkaufsgemeinschaften entstehen

Artikel veröffentlicht am ,

Welcher Internet-Trend entsteht nach den Online-Auktionen - diese Frage werden sich nicht nur interessierte Surfer, sondern auch die Manager der Internetbranche stellen.

Stellenmarkt
  1. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Seit einiger Zeit schließen sich Onlineshopper zu temporären Einkaufsgemeinschaften zusammen, um gegenüber dem Handel bessere Konditionen zu erhalten.

Neben Anbietern wie cheap4you.de hat auch Primus-Online mit Powershopping.de ein erstes Angebot auf die Beine gestellt. Offensichtlich will man diesmal - anders als bei den Auktionen - dem Trend nicht hinterherhinken.

Die Preisstaffel ist für die Käufer transparent: Beim Erreichen einer festgelegten Menge wird das Produkt für alle Kaufinteressierten billiger.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Ohne Internet wäre dies wohl nie möglich geworden", sinniert Thomas Huhn, einer der beiden Gründer von cheap4you, "bislang versuchte jeder Verbraucher als Einzelkämpfer das für sich beste Einkaufsergebnis zu erzielen. Durch das Web können sich die Käufer nun jedoch problemlos zu zeitlich befristeten Shopping-Communities zusammenschließen, die eine solch geballte Nachfragemacht darstellen, daß folgerichtig Preise zustande kommen, die ein Einzelner meist nicht einmal annähernd erreichen könnte".

Gezielt einkaufen kann man mit dem zugrundeliegenden Modell allerdings nicht: Wie in einem Katalog werden die Waren gelistet - doch bald sollen auch Vorschläge zu zukünftigen Sammelbestellungen angenommen werden.

Da mehr Kaufgebote die Preise sinken lassen, erhoffen sich die Betreiber einen Schneeballeffekt, denn Freunde und Bekannte können schnell über das Angebot informiert werden.

Zum Start wird sich cheap4you zunächst auf die Bereiche Telekommunikation, Computerzubehör, Büroelektronik und Designerbekleidung konzentrieren. Über Markenartikel hinaus plant cheap4you.de bereits in Kürze auch Dienstleistungen vom Reise- bis hin zum Versicherungsmarkt anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Digitaler Zwilling: Verwirrung um Deepfake-Rechte an Bruce Willis
    Digitaler Zwilling
    Verwirrung um Deepfake-Rechte an Bruce Willis

    Bruce Willis soll dank Deepfake trotz Rente wieder in Filmen zu sehen sein - deuten zumindest viele Medien an. Nur leider stimmt es wohl nicht.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Ottobrunn: Spatenstich für Hyperloop-Testsstrecke in Bayern
    Ottobrunn
    Spatenstich für Hyperloop-Testsstrecke in Bayern

    Die TU München baut eine kurze Hyperloop-Teststrecke in Ottobrunn/Taufkirchen. Der erste Spatenstich erfolgte durch Markus Söder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /