Abo
  • Services:

Callino senkt die Festnetz-Preise

Artikel veröffentlicht am ,

Das Münchner Telekommunikationsunternehmen Callino paßt sich dem Markt weiter an, senkte zum 1. Oktober seine Call-by-Call-Preise und bietet nun Ferngespräche schon ab 5,9 Pfennig pro Minute an.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Allerdings gilt der Tarif nur zwischen 21 und 6 Uhr in der Hauptzeit, zwischen 8 und 20 Uhr gehört Callino mit 13,9 Pfennig pro Minute nicht zu den günstigsten Anbietern. Von 6 bis 8 Uhr berechnen die Münchner 7,9 Pfennig.

"Mit dieser Preissenkung und der Einrichtung weiterer Preiszonen folgen wir zum einen den Marktgepflogenheiten und zum anderen unseren zunehmenden Netzkapazitäten", erklärt Matthias Weber, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Erreichbar ist Callino unter der Netzkennziffer 01075.

Im Herbst des Jahres will das Unternehmen über eine Backbone-Plattform auf IP/ATM-Basis verfügen und ab Ende des Jahres will man die ersten Kundenzugänge mittels WLL-(Wireless-Local-Loop)/PMP-Technologie realisieren und so Bandbreiten zwischen 2 und 32 Mbit pro Sekunde anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 25,49€
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
Hunt Showdown (Beta) im Test
Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /