Abo
  • Services:

Wendekalender im Internet: 1989 als Tagebuch

Artikel veröffentlicht am ,

Die Leipziger Montagsdemonstrationen, der Sturz Honeckers im Politbüro und der Fall der Mauer: 10 Jahre sind seit den bewegten und bewegenden Ereignissen des Herbstes 1989 vergangen. Beginnend mit der Grenzschließung zur CSSR am 3. Oktober 1989 will der "Wendekalender" im Internetangebot des MDR ab Sonntag, 3. Oktober unter www.mdr.de die Geschehnisse jener Tage wieder bewusst machen.

Stellenmarkt
  1. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  2. SCHOTT AG, Mainz

Im Mittelpunkt stehen die Menschen, die zu Hunderttausenden für Freiheit und Demokratie auf die Straße gingen. Anhand ihrer Forderungen und Slogans werden die Tage bis zum Fall der Mauer am 9. November 1989 rekonstruiert. Der "Wendekalender" zeigt auch, wie die SED-Führung auf Ausreisewelle und Massenflucht reagierte: sprachlos, gewalttätig, zuletzt hilflos.

Der gewaltlose Ausgang der Montagsdemonstration am 9. Oktober in Leipzig war ein Signal für das ganze Land. Oppositionsgruppen wie "Neues Forum" oder "Demokratischer Aufbruch" gaben die entscheidenden Impulse. Ihre Forderungen nach Meinungs-, Versammlungs-, Presse- und Reisefreiheit wurden von den Demonstranten aufgegriffen.

Wichtige Kultur- und Medienereignisse, so die Wiederzulassung der Zeitschrift "Sputnik" am 20. Oktober und die Lesung aus Walter Jankas "Schwierigkeiten mit der Wahrheit" am 28. Oktober, runden den "Wendekalender" ab. Zu den einzelnen Kalendertagen können zusätzliche Hintergrundinformationen abgerufen werden. Illustriert mit Bild- und Tondokumenten bietet MDR Online ein authentisches Tagebuch des Herbstes 1989.

Der "Wendekalender" leitet hin zum MDR-Multimediaprojekt "Alltag in der DDR", das am 8. November 1999 startet. Unter der Adresse www.mdr.de/ddr-alltag werden auf rund 200 Internetseiten verschiedene Aspekte des Lebens in der DDR beleuchtet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /