Abo
  • Services:

Wendekalender im Internet: 1989 als Tagebuch

Artikel veröffentlicht am ,

Die Leipziger Montagsdemonstrationen, der Sturz Honeckers im Politbüro und der Fall der Mauer: 10 Jahre sind seit den bewegten und bewegenden Ereignissen des Herbstes 1989 vergangen. Beginnend mit der Grenzschließung zur CSSR am 3. Oktober 1989 will der "Wendekalender" im Internetangebot des MDR ab Sonntag, 3. Oktober unter www.mdr.de die Geschehnisse jener Tage wieder bewusst machen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Im Mittelpunkt stehen die Menschen, die zu Hunderttausenden für Freiheit und Demokratie auf die Straße gingen. Anhand ihrer Forderungen und Slogans werden die Tage bis zum Fall der Mauer am 9. November 1989 rekonstruiert. Der "Wendekalender" zeigt auch, wie die SED-Führung auf Ausreisewelle und Massenflucht reagierte: sprachlos, gewalttätig, zuletzt hilflos.

Der gewaltlose Ausgang der Montagsdemonstration am 9. Oktober in Leipzig war ein Signal für das ganze Land. Oppositionsgruppen wie "Neues Forum" oder "Demokratischer Aufbruch" gaben die entscheidenden Impulse. Ihre Forderungen nach Meinungs-, Versammlungs-, Presse- und Reisefreiheit wurden von den Demonstranten aufgegriffen.

Wichtige Kultur- und Medienereignisse, so die Wiederzulassung der Zeitschrift "Sputnik" am 20. Oktober und die Lesung aus Walter Jankas "Schwierigkeiten mit der Wahrheit" am 28. Oktober, runden den "Wendekalender" ab. Zu den einzelnen Kalendertagen können zusätzliche Hintergrundinformationen abgerufen werden. Illustriert mit Bild- und Tondokumenten bietet MDR Online ein authentisches Tagebuch des Herbstes 1989.

Der "Wendekalender" leitet hin zum MDR-Multimediaprojekt "Alltag in der DDR", das am 8. November 1999 startet. Unter der Adresse www.mdr.de/ddr-alltag werden auf rund 200 Internetseiten verschiedene Aspekte des Lebens in der DDR beleuchtet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 5,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /