• IT-Karriere:
  • Services:

Compaq Aero 1500 kommt nach Deutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Aero 1500
Aero 1500
Compaq bringt den dünnen Taschen-PC Aero 1500 nun auch in Deutschland auf den Markt und kündigt gleichzeitig die Einführung des Aero 2160 an.

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt, Dortmund

Mit einem Gewicht von lediglich 118 g und einer Dicke 1,27 cm ist das Subnotebook derzeit das dünnste Windows CE Produkt auf dem Markt. Der Aero 1500 besitzt ein Audiosystem mit Aufnahme- und Playbackfunktionen für MP3 und kann über den CompactFlash Steckplatz um Zusatzgeräten wie Modem, Barcode-Scanner, GPS Receiver, digitale Kamera und mehr Speicher erweitert werden. Darüber hinaus wartet der Aero 1500 mit einem nicht reflektierenden TFT-Display mit 16 Graustufen auf.

Zur Softwareausstattung des Aero 1500 gehört unter anderem das neue Compaq QMenu, QUtility sowie File-Explorer-Programme im ROM. Dazu kommen Anwendungen wie Picture Viewer, Audible Player, CoolCalc, QuickView Plus (für die Ansicht von E-Mail Attachments, Textverarbeitung, Arbeitsblättern und Präsentationen), ein Upgrade von VCA Finance sowie eine 30-Tage-Testversion von Image Expert CE für die digitale Bildbearbeitung.

Der neue Aero 1500 ist ab Ende September bei allen autorisierten Compaq Fachhändlern zu einem Preis von gut 800,- DM erhältlich.

Darüber hinaus erweitert Compaq sein Aero Produktportfolio durch die Einführung des Compaq Aero 2160, der mit einem TFT-Farbdisplay und 24 MB Speicherkapazität auch Platz für zusätzliche Applikationen bietet.

Der Aero 2160 soll in Kürze bei autorisierten Compaq Fachhändlern zu einem Preis von gut 1.200,- DM erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. (-77%) 13,99€
  3. 6,63€
  4. 4,32€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /