Compaq Aero 1500 kommt nach Deutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Aero 1500
Aero 1500
Compaq bringt den dünnen Taschen-PC Aero 1500 nun auch in Deutschland auf den Markt und kündigt gleichzeitig die Einführung des Aero 2160 an.

Stellenmarkt
  1. Postdoktorandin / Postdoktorand (w/m/d) - Forschungsgruppe Kooperative Autonome Systeme
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler / -architekt (m/w/d)
    SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
Detailsuche

Mit einem Gewicht von lediglich 118 g und einer Dicke 1,27 cm ist das Subnotebook derzeit das dünnste Windows CE Produkt auf dem Markt. Der Aero 1500 besitzt ein Audiosystem mit Aufnahme- und Playbackfunktionen für MP3 und kann über den CompactFlash Steckplatz um Zusatzgeräten wie Modem, Barcode-Scanner, GPS Receiver, digitale Kamera und mehr Speicher erweitert werden. Darüber hinaus wartet der Aero 1500 mit einem nicht reflektierenden TFT-Display mit 16 Graustufen auf.

Zur Softwareausstattung des Aero 1500 gehört unter anderem das neue Compaq QMenu, QUtility sowie File-Explorer-Programme im ROM. Dazu kommen Anwendungen wie Picture Viewer, Audible Player, CoolCalc, QuickView Plus (für die Ansicht von E-Mail Attachments, Textverarbeitung, Arbeitsblättern und Präsentationen), ein Upgrade von VCA Finance sowie eine 30-Tage-Testversion von Image Expert CE für die digitale Bildbearbeitung.

Der neue Aero 1500 ist ab Ende September bei allen autorisierten Compaq Fachhändlern zu einem Preis von gut 800,- DM erhältlich.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus erweitert Compaq sein Aero Produktportfolio durch die Einführung des Compaq Aero 2160, der mit einem TFT-Farbdisplay und 24 MB Speicherkapazität auch Platz für zusätzliche Applikationen bietet.

Der Aero 2160 soll in Kürze bei autorisierten Compaq Fachhändlern zu einem Preis von gut 1.200,- DM erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Airpods Pro 2 im Test
Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

Mit sinnvollen Verbesserungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
Artikel
  1. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

  2. Energiespeicherung: China nimmt 100-Megawatt-Druckluftspeicher in Betrieb
    Energiespeicherung
    China nimmt 100-Megawatt-Druckluftspeicher in Betrieb

    In dem Speicher in Nordchina wird elektrischer Strom in Form von komprimierter Luft gespeichert.

  3. Quest VR: Das Metaverse bekommt Beine
    Quest VR
    Das Metaverse bekommt Beine

    Bisher hatten VR-Avatare im Metaverse nur einen Oberkörper, da ohne Tracking-Hardware die Erfassung der gesamten Körperhaltung schwierig ist. Das soll sich nun ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /