Abo
  • Services:

Nokia 8850 - neues Top-Modell aus Finnland

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 8850
Nokia 8850
Mit dem jetzt auch in Deutschland vorgestellten Nokia 8850 ergänzt der finnische Kommunikationskonzern seine Premium-Klasse um ein weiteres Dual-Band-Handy für GSM 900- und GSM 1800-Netze.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das Nokia 8850 wiegt 91 Gramm, ist nur 100 x 44 x 18 Millimeter klein und wurde erstmalig zur CommunicAsia '99 am 21. Juni 1999 in Singapur vorgestellt. In Deutschland soll es im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen.

Das Design des Nokia 8850 ist dem des Nokia 8810 ähnlich. Das Gehäuse besteht aus einer ultraleichten Aluminium-Magnesium-Legierung mit einer matt schimmernden Oberfläche. Dazu Frank Nuovo, Chefdesigner bei Nokia Mobile Phones : "Ausgehend vom Nokia 8810, das wir im vergangenen Jahr vorgestellt haben, bietet das Nokia 8850 eine Verfeinerung und Weiterentwicklung in Form und 'visuellem Rhythmus'. Mit seiner ausgewogenen Form und der einzigartigen Auswahl der verwendeten Materialien gehört das neue Nokia 8850 zur Premium-Klasse. Wir haben das Design unseres neuen Aluminium-Handys auf die ästhetischen Ansprüche und das Stilempfinden seiner Besitzer abgestimmt. Dabei stehen Eleganz und zeitlose Schönheit im Vordergrund."

Zu den neuen Funktionen gehört unter anderem das Wählen per Sprache. Bis zu acht verschiedene Sprachkennungen können im Gerät gespeichert werden. Um den gewünschten Teilnehmer anzurufen, reicht es aus, einfach das Gerät per Tastendruck zu aktivieren und den vorher aufgenommenen Namen in das Telefon zu sprechen. Außerdem verfügt das Nokia 8850 über ein intelligentes Texteingabesystem, mit dem Kurzmitteilungen schneller verfasst werden können.

Über die Funktion "Bildmitteilung" lassen sich grafische Abbildungen mit einer Kurzmitteilung versenden und empfangen. Hier können dann auch eigene Bilder entworfen werden. Das Mobiltelefon enthält bereits einige Bildvorlagen, die an ein Nokia 8850 oder Nokia 3210 übermittelt werden können. Weitere Abbildungen können in Zukunft von der Club Nokia Internetseite heruntergeladen werden.

Die Stand-by-Zeit des Nokia 8850 beträgt bis zu 150 Stunden, die Sprechzeit je nach Netz bis zu drei Stunden und 20 Minuten. Über die Infrarotschnittstelle des Nokia 8850 können Telefonbucheinträge und Nachrichten zwischen zwei Handys ausgetauscht werden. Auch die mobile Daten- und Fax-Übertragung wird über die IrDA-Schnittstelle unterstützt.

Eine weitere neue Funktion ist der Empfang der aktuellen Uhrzeit aus dem Mobilfunknetz. Zudem kündigt eingehende Rufe per eingebautem Vibrationsalarm an. Darüber hinaus unterstützt das Handy die drei Sprach-Codecs HR (Half Rate), FR (Full Rate) und Enhanced Full Rate (EFR) für verbesserte Sprachqualität, sowie die erweiterte GSM-Bandbreite EGSM.



Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      •  /