Abo
  • Services:

Nintendo Konsole mit S3 Texturkompression

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo wird in seiner nächsten Spielekonsole, Codename "Dolphin", als erster Konsolenhersteller S3s Texturkompression einsetzen, wie S3 in mitteilte. Damit passen wesentlich mehr oder detailliertere Texturen in den Speicher der Grafikkarte, was realistischer wirkende 3D-Welten ermöglicht.

Die S3TC-Unterstützung wird dabei, wie von S3s Savage3D und Savage4 PC-Grafikchips bekannt, direkt in den von ArtX entwickelten Grafikchip für Nintendos Dolphin integriert. Die Dekompression der Texturen wird jeweils automatisch beim Berechnen der 3D-Grafiken vorgenommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 54,99€ statt 99,98€
  3. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /