Abo
  • Services:

DeTeCSM legt erste Zahlen nach Neufirmierung vor

Artikel veröffentlicht am ,

Die IT-Tochter der Deutschen Telekom AG legt erste Geschäftszahlen seit ihrer Neufirmierung vor. DeTeCSM kann auf eine erfolgreiche Bilanz im ersten Jahr der Neuformierung durch die Zusammenführung der Rechenzentren im Konzern der Deutschen Telekom bei der DeTeCSM verweisen. Im ersten Geschäftsjahr als Deutsche Telekom Computer Service Management GmbH erwirtschaftete das Unternehmen 1998 einen Umsatz von 1.592 Mio. DM und ein Ergebnis nach Steuern von 156 Mio. DM.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

DeTeCSM ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG. Das Unternehmen bietet ein breites Spektrum von IT-Dienstleistungen an. Hierzu gehören Betrieb von Rechenzentren sowie Client/Server- und Arbeitsplatzsystemen, Benutzerservice und Call Center, Web-Services, Bürokommunikation und Druck-Services. Diese Dienstleistungen werden auch über die Vertriebskanäle der Deutschen Telekom vermarktet.

Zum 1. Januar 1998 firmierte die Telekom-Tocher Deutsche Telekom ComputerService Magdeburg GmbH in Deutsche Telekom Computer Service Management GmbH um. Dabei wurden die vorhandenen IT-Strukturen in der neuen IT-Tochter mit Sitz in Darmstadt zusammengefaßt. Heute besteht DeTeCSM neben dem Standort Darmstadt aus sechs Rechenzentren, einem Netzzentrum, einer Niederlassung Informationsverarbeitung Mobilfunk sowie einer Vielzahl regionaler Service-Standorte.

Die Mitarbeiterzahl stieg von 534 am 31. Dezember 1997 auf 2.657 zum Ende des Jahres 1998; gegenwärtig beträgt sie rund 5.200. Im vergangenen Geschäftsjahr diente der Großteil der Investitionen dem Ausbau der IV-Einrichtungen, der technischen Anlagen sowie der Implementierung technischer Innovationen.

DeTeCSM arbeitet vor allem als IT-Dienstleister der Deutschen Telekom, allerdings wird seit geraumer Zeit das Geschäft mit Unternehmen außerhalb der Gruppe der Deutschen Telekom forciert und ausgebaut. Zu diesen Großprojekten zählen zum Beispiel die Installation und Konfiguration von 60.000 PC für die Bundesanstalt für Arbeit oder der Betrieb und Service von 4.000 Desktops für die Deutsche Lufthansa.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 915€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /