Abo
  • Services:
Anzeige

Western Digital - Rückruf von 400.000 Festplatten

Anzeige

Der US-Hersteller Western Digital muss etwa 400.000 Festplatten zurück rufen: Insgesamt 11 Modelle der Caviar-Serie haben ein Problem mit einem fehlerhaften Steuerchip. Die Chips würden in sechs bis zwölf Monaten ausfallen, so Western Digital in einer Pressemitteilung.

Betroffen sind WD Caviar 5400 RPM EIDE-Platten, die zwischen dem 27. August und dem 24. September 99 hergestellt wurden und 6,4 bis 20,5 GByte Daten fassen. Zu den fehlerhaften Modell-Nummern gehören:

  • WD64AA
  • WD68AA
  • WD84AA
  • WD100AA
  • WD102AA
  • WD135AA
  • WD136AA
  • WD170AA
  • WD172AA
  • WD200AA
  • WD205AA

Wer ein entsprechenden Laufwerk besitzt, sollte sich unbedingt ein Testprogramm von Western Digitals Drive-Alert Seite herunterladen um eindeutig festzustellen, ob er von dem Problem betroffen ist.

Western Digital bietet kostenlosen Austausch an - und um seine Daten muss man bei der Umtauschaktion auch keine Sorgen haben: Den Betroffenen wird das Ersatzlaufwerk vor Einsendung des alten zugeschickt, damit man seine Daten sichern kann.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, Neuffen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 342,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Backup?

    teenriot* | 17:45

  2. Re: Der hat !!Killer!! im Namen, den muss ich...

    Arsenal | 17:43

  3. Kann das nicht auch strategie sein?

    teleborian | 17:43

  4. Qi kompatibel?

    McWiesel | 17:42

  5. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    Mett | 17:41


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel