Abo
  • Services:

Fusion perfekt: S3 und Diamond Multimedia

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einigen Startschwierigkeiten haben die Aktionäre des Grafikchipherstellers S3 Incorporated und des Hardwareherstellers Diamond Multimedia ihre Zustimmung zur Fusion gegeben. Entsprechend den Vereinbarungen dieser Fusion erhalten die Besitzer von Diamond-Multimedia-Aktien 0,52 S3-Aktien für jede Diamond-Multimedia-Aktie.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

"Mit der Übernahme von Diamond Multimedia erweitert S3 ihre technische Führungsrolle über den Bereich der PC-Grafik hinaus auf zusätzliche, neue wachstumsträchtige Märkte wie etwa Internet-Audio, Breitbandkommunikation und Home-Networking", erklärt Ken Potashner, CEO von S3 Incorporated, "S3 verfügt nun über alle erforderlichen Komponenten, also über entsprechend umfassende Technologien, über starke Handelskanäle und einen etablierten Markennamen, um eine führende Rolle in dem rasant wachsenden Markt für Personal-Computing- und Internet-Geräte zu spielen."

Auf der Basis der abgeschlossenen Fusion wird S3 fortan über vier unterschiedliche Geschäftsbereiche verfügen:

  • Communications:
    die Kommunikationstechnologie von S3, umfasst Home-Networking-, Breitband-Kommunikations-Produkte sowie Internet-Geräte einschliesslich dem Rio-Player. Der Hauptsitz liegt in Vancouver, Washington.
  • Multimedia:
    Verantwortlich für Desktop- und Mobil-Grafikprodukte, Audio-Produkte und weitere neue Consumer- und PC-basierende Grafik- und Video-Initiativen. Hauptsitz in Santa Clara/Kalifornien.
  • Professional Graphics:
    Lösungen für den Workstation-Grafikmarkt, Hauptsitz in Starnberg/Deutschland.
  • RioPort:
    E-Commerce Website für digitale Audio-Inhalte. Hauptsitz in Santa Clara/Kalifornien.

Das neue Management Team besteht aus S3- und Diamond-Managern, sowie einigen neuen Mitgliedern:

  • Ken Potashner, Chief Executive Officer
  • Walt Amaral, Chief Financial Officer
  • Andrew Wolfe, Chief Technology Officer
  • Jim Cady, President of Communications
  • Paul Franklin, President of Multimedia
  • Ian Cartwright, President of Professional Graphics
  • David Watkins, President of RioPort
  • Franz Fichtner, President of Europe
  • Claude Barathon, Senior Vice President of Worldwide Sales and Marketing
  • Joe Shepela, Senior Vice President of Human Resources and Administration.

Mit dem Erwerb von Diamond hat sich S3 einen erfahrenen Partner ins Haus geholt, der sich vor allem mit Grafikkarten und seinen Rio MP3-Playern einen Namen gemacht hat. Für Diamond hingegen bietet S3 enorme Wachstumsmöglichkeiten und finanziellen Rückhalt, um auch die große Konkurrenz wie Creative Labs angehen zu können. Im Gegensatz zu 3Dfx wollen S3 und Diamond weiterhin Grafikchips an Fremdhersteller ausliefern, beispielsweise den noch in diesem Jahr erscheinenden Savage 2000 Grafikprozessor. Diamond selbst soll auch weiterhin Grafikkarten mit Chips von NVIDIA anbieten, die sich bis jetzt als erfolgreich erwiesen haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /