Abo
  • Services:

Kostenlose Verkehrsinformationen per WAP-Handy

Artikel veröffentlicht am ,

FFH-WAP heißt der neue Service, den der meistgehörte Radiosender in Hessen ab sofort anbietet. Damit ist FFH der erste deutsche Hörfunksender, der sich der neuen WAP-Technologie bedient und Verkehrsinformationen aufs Handy bringt.

Stellenmarkt
  1. Metabion GmbH Gesellschaft für angewandte Biotechnologie, Planegg
  2. Dataport, verschiedene Standort

WAP steht für Wireless Application Protocoll und ermöglicht es, per Handy ins Internet zu gehen. In knapp zwei Wochen, wenn die ersten Internet-tauglichen Handys am Markt sind, können über FFH-WAP Verkehrsmeldungen, das aktuelle Wetter und Standorte von Radarkontrollen abgerufen werden. Über eine speziell entwickelte Schnittstelle, die über den Traffic Message Channel (TMC) Verkehrsdaten empfängt, werden die Informationen handytauglich aufbereitet.

Die neue Technologie ermöglicht jetzt das mobile Abrufen von Telematikdaten per Handy.

Im Moment arbeitet der Entwickler 2way interactive an einem erweiterten WAP-Dienst mit integriertem Routenplaner. Damit könnte sich das Handy in Zukunft als preiswerte Alternative zu teuren Navigationssystemen etablieren. 2way interactive plant die Einführung eines solchen WAP-Navigationssystems noch in diesem Jahr. Mit diesem WAP-Dienst wird der Handybesitzer, speziell auf seinen mobilen Standort zugeschnittene Verkehrsinformationen erhalten und Alternativrouten vorgeschlagen bekommen, sollte es zu Staus kommen.

Aber auch das Finden von Restaurants, Theatern, Kinos etc. in fremden Städten soll kein Problem sein.

Wie man die Ortung des Fahrzeuges vornehmen will, wurde nicht mitgeteilt. Das Auslesen der Cell-ID, aus der sich der Standort grob bestimmen läßt, dürfte hierfür nicht ausreichen.

Auch andere Anbieter warten mit Telematik-Informationen auf, z.B. die Mannesmann-Tochter Passo, die Daten über Verkehrsdichte und Fahrgeschwindigkeit aus Sensoren gewinnt, die unter Autobahnbrücken installiert sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 69,95€

Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /