Abo
  • Services:
Anzeige

Forsa: Erotik-Angebote finden weniger Zuspruch

Anzeige

Nach einer Umfrage des Forsa Instituts nutzt ein Drittel der Onliner das Internet regelmäßig, um sich zu informieren. An der Umfrage, die im Auftrag der Zeitschrift Online Today gemacht wurde, nahmen 510 Surfern teil.

Platz zwei in der Beliebtheitsskala belegt das Online-Banking. 22 Prozent der Befragten erledigen ihre Bankgeschäfte häufig im Internet. Bei jungen Erwachsenen zwischen 14 und 29 Jahren steht Online-Banking dagegen weniger hoch im Kurs. Nur 14 Prozent nutzen Online-Bankdienstleistungen häufig. Beliebter ist das Ziehen von Software: 22 Prozent laden sich regelmäßig Software aus dem Netz herunter (alle Befragten: 17 Prozent).

Erst sieben Prozent der Onliner nutzen die Möglichkeit, sich Musik aus dem Internet herunter zu laden. Bei den Jüngeren (14 bis 29 Jahre) sind es 13 Prozent. Nur zwei Prozent nutzen das Web häufig zum Shoppen, 13 Prozent shoppen gelegentlich.

Keiner der Befragten gibt an, häufig auf die zahlreichen Erotik-Angebote zurückzugreifen. Immerhin sieben Prozent der Onliner (14 bis 29 Jahre: acht Prozent) geben an, die Erotik-Angebote gelegentlich zu nutzen. Dieses Ergebnis steht allerdings im krassen Gegensatz zu den Auswertungen der Suchmaschinen, bei denen eindeutige Suchanfragen die Statistiken anführen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-73%) 10,99€
  3. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Das Spiel ist beendet.

    ermic | 23:19

  2. Re: Empfehlung

    Dungeon Master | 23:14

  3. Ich kann daran nichts gutes finden

    Bachsau | 23:13

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Kite_ | 23:09

  5. Re: Mikrotik betroffen?

    chuck0r | 23:01


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel