Abo
  • Services:

FileMaker Pro 5 kommt im MS Look & Feel

Artikel veröffentlicht am ,

Die Apple-Tochter FileMaker liefert die Datenbank-Applikation FileMaker Pro nun in der Version 5 aus, die sich in einem neuen Gewand präsentiert.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Das Look & Feel ist stark an MS Office anglehnt, aber auch in Sachen Funktionalität setzt man auf die Integration von MS Office-Anwendungen. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, Excel-Dateien automatisch in die eigenen Datenbanken einzulesen. Via ODBC ist es anderen Anwendungen zudem möglich, auf die FileMaker-Datenbanken zuzugreifen.

Der FileMaker in der "Unlimited"-Version kann darüber hinaus Datensätze direkt in HTML oder XML ausgeben.

In den USA ist File-Maker Pro 5 ab sofort für 249 US-Dollar Verfügbar. FileMaker Pro 5 Unlimited sowie FileMaker Server 5 schlagen mit je 999 US-Dollar zu Buche, kommen aber erst in den nächsten Monaten. FileMaker Developer 5 soll gar erst im nächsten Jahr für 499 US-Dollar erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /