• IT-Karriere:
  • Services:

ELSA drückt mit Lancom-DSL-Routern aufs Tempo

Artikel veröffentlicht am ,

ELSA Lancom-DSL
ELSA Lancom-DSL
Mit Hilfe des ELSA-Routers lassen sich jetzt komplette Netzwerke statt bisher nur einzelne Arbeitsstationen betriebssystem-unabhängig an T-DSL der Telekom mit einer Download-Geschwindigkeit von 786 Kbit/s angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Der automatische Verbindungsauf- und -abbau soll dabei eine optimale Ausnutzung der 50 bzw. 100 Freistunden des Angebotes gewährleisten, eingebaute Firewall-Techniken dafür sorgen, daß ein unbefugter Zugriff aus dem Internet auf das lokale Netz verhindert wird.

Die Geräte wurden zusammen mit der Deutschen Telekom AG an entsprechenden Anschlüssen getestet und für den Betrieb freigegeben.

Der Lancom DSL/25 Office wurde für den Business-Anwender entwickelt. Dieser ELSA-Router unterstützt Wähl- und Festverbindungen und verfügt über eine integrierte Breitband-CAPI. Bitraten von bis zu 6 Mbit/s downstream und bis zu 600 Kbit/s upstream sind daher möglich.

Ralf Koenzen, ELSA-Geschäftsbereichsleiter Kommunikationssysteme, über die neuen Router: "Die neuen LANCOM-DSL-Router stellen erstmals die breitbändige Kopplung von lokalen Netzwerken an das Internet oder T-ATM mit hohen Bitraten zu einem bisher nicht gekannten Preis-Leistungs-Verhältnis bereit."

Der Lieferumfang der Lancom-Router beinhaltet alle erforderlichen Anschlußkabel, die Plug & Play-Software LANconfig und LANmonitor , die Breitband-LANCAPI (nur bei LANCOM DSL/25 Office) sowie eine ausführliche Dokumentation. Die Garantiezeit der Geräte beträgt 6 Jahre.

Der Lancom DSL/10 kostet 1.598,- DM und der LANCOM DSL/25 ist für 3.998,- DM im Fachhandel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)

Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /