Abo
  • Services:

Arcor senkt Tarife zu Mobilrufnummern

Artikel veröffentlicht am ,

Mannesmann Arcor senkt zum 1. Oktober die Gesprächspreise in die Mobilfunknetze D2 und D1 und bietet darüber hinaus seinen Kunden für zwei Lieblingsnummern in den D-Netzen mit +mobil einen neuen Tarif an.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Telefonate vom Arcor-Festnetz ins D2-Netz von Mannesmann Mobilfunk kosten nur noch 46 Pfennig pro Minute, Gespräche ins D1-Netz werden mit einem Minutenpreis von 69 Pfennig tagsüber abgerechnet.

Mit dem Tarif-Paket Arcor Sunny für zusätzlich 9,90 Mark im Monat gibt es Verbindungen ins D2-Netz bereits für 39 Pfennig, ins D1-Netz für 48 Pfennig.

Die neuen Preise für Verbindungen vom Arcor-Festnetz in die D-Netze gelten für Town to Town-Kunden (Preselection) und für Kunden mit dem Komplettanschluß Arcor-ISDN.

Für Call by Call-Kunden, die sich mit 0 10 70 ins Arcor-Netz einwählen, sinken die Verbindungspreise in das D2-Netz tagsüber von 94 auf 59 Pfennig die Minute und in das D1-Netz von 96 auf 69 Pfennig.

Mit +mobil will Arcor eine Verbindung zwischen Festnetz und Mobilfunk schaffen. Anrufe aus dem Arcor-Festnetz zu zwei Wunschrufnummern in den D-Netzen kosten rund um die Uhr nur 39 Pfennig die Minute. Die erstmalige Einrichtung der beiden Wunschnummern ist kostenlos.

Das neue Angebot richtet sich besonders an Privatkunden, die von Zuhause häufig eine oder zwei Mobilfunknummern aus dem Familien- und Freundeskreis anrufen, so Arcor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /