Abo
  • Services:

Intels Rambus fehlerhaft?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut CNet sorgen gravierende Probleme mit Intels Rambus-Speichertechnologie gerade für eine enorme Verunsicherung bei Händlern und Kunden. So sollen Mainboards mit Intels neuem 820er-Chipsatz (Camino) und drei Speicherbänken erst nach einem für den Handel relativ aufwendigen Workaround fehlerlos funktionieren, der mit einer Deaktivierung der dritten Speicherbank einher geht und den maximal möglichen Speicherausbau auf momentan 512 MByte halbiert.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Erding

Das Problem könnte sowohl durch einen Fehler im Camino-Chipsatz als auch in der Rambus-Technologie selbst begründet sein, der für Datenverlust zwischen Prozessor und Rambus-Speicher sorgt. Intel und Rambus haben sich zwar offiziell noch nicht geäußert, Intel-Mitarbeitern soll das Problem laut CNet jedoch bekannt sein.

In Anbetracht der auf den heutigen Montag gelegten offiziellen Auslieferung der ersten Highend-Rechner mit der von Intel favorisierten Rambus-Technologie, dürfte das gravierende Problem den Handel recht hart treffen. Dieser steht nun vor einer schwierigen Entscheidung: Entweder wird jeder einzelne Rechner aufgeschraubt, auseinander genommen und zeitaufwendig mit dem bereits erwähnten Workaround versehen und später durch ein fehlerloses Camino-Mainboard versehen. Oder das Mainboard wird gleich entsorgt und durch ein funktionierendes SDRAM Mainboard ersetzt.

Für Intel dürfte das Rambus-Problem mehr als nur problematisch sein: Die recht teure Speichertechnologie ist in letzter Zeit heftig unter Beschuss geraten, vor allem nachdem einige Computermagazine bei Vergleichstests mit den konkurrierenden und wesentlich günstigeren PC-133 SDRAMs nur geringe Performance-Unterschiede festgestellt haben. Dadurch dürften vor allem die Intel treu gebliebene Mainboard-Hersteller nicht gerade erfreut sein, zumal sie nun ihre bereits hergestellten Camino-Boards im Grunde genommen verschrotten oder nur noch zu Dumpingpreisen anbieten können.

Die Verlockung ins feindliche Lager zu wechseln und Via Technologies bisher von gravierenden Fehlern verschont gebliebenem PC-133 konformen Chipsatz einzusetzen , könnte damit einige Mainboard-Hersteller zum Umdenken bringen. Ob der fehlerhafte Rambus sich jedoch auch auf die Markteinführung von Intels kommenden Pentium III Prozessoren auf Kupferbasis (Coppermine) auswirkt, muss sich noch zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,17€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 5€
  3. 199€ (Bestpreis!)
  4. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)

Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
      Android-Smartphone
      10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

      Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
      Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

      1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
      2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
      3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

        •  /