Abo
  • Services:

Die Siedler III für Macintosh gestoppt

Artikel veröffentlicht am ,

Der deutsche Spielehersteller Blue Byte hat eine schlechte Nachricht für Macintosh-Besitzer: Die Arbeiten an der Umsetzung von Die Siedler III für das Macintosh-Betriebssystem wurden komplett eingestellt und werden nicht wieder aufgenommen.

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Daran sei jedoch nicht Blue Byte die Schuld zu geben, sondern die seit Februar 1999 mit der Umsetzung beauftragte Firma Logicware , die "im Verlauf der Entwicklung Verpflichtungen wiederholt nicht nachgekommen ist und vorgegebene Etappen des Projekts nicht einhielt", heißt es in der Presseerklärung von Blue Byte. Blue Byte leitete unterdessen eine Klage wegen Vertragsbruchs gegen Logicware ein.

"Wir sind nicht nur deshalb enttäuscht, weil wir unsere Auseinandersetzung auf diesem Wege regeln müssen", kommentiert Blue Byte den Schritt, "sondern vielmehr, weil wir nun auch alle Macintosh-Fans enttäuschen müssen, die sich auf das Erscheinen der Mac-Umsetzung im August gefreut haben. Blue Byte wird keinen anderen Entwickler mit einer Umsetzung von Die Siedler III für das Mac-Betriebssystem beauftragen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  2. 299€ inkl. Versand
  3. 75€
  4. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /