Abo
  • Services:

Focus: Handys lassen sich zu Wanzen umbauen

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nachrichtenmagazin Focus meldet in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe, dass sich Handys der Firmen Nokia und Ericsson mit "ein paar Handgriffen" zu Abhörgeräten umbauen lassen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. OSRAM GmbH, München

Wie dies genau geschehen soll, darüber schweigt man sich - verständlicher Weise aus.

Durch "Eingabe zweier Funktionsbefehle" würde der Trick funktionieren. Dann könne das Handy des Opfers von außen angerufen werden und ohne das es sein Besitzer merkt, in den Raum hineinhören können.

Falls mit den Funktionsbefehlen das automatische Abheben bei einem Anruf und das Abschalten der Klingelfunktion gemeint ist, wäre die Meldung allerdings ein alter Hut.

Nun wird allerdings auch der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Joachim Jacob, zitiert, der laut Focus "Schaden im privaten und beruflichen Bereich" befürchtet und die Wanzenfunktion der Handys selbst getestet haben will sowie Bundesinnenminister Otto Schily schriftlich auf die Gefahren hingewiesen habe.

Das Problem soll nun von den Herstellern beseitigt werden.

Kommentar:

Wer sein Handy in fremde Hände gibt, die dann mit den Funktionen herumspielen, die das Gerät von Hause aus bietet, ist selbst schuld. Die allermeisten Handys bieten eine Tastatursperre, die nur durch Eingabe einer PIN wieder abgestellt werden kann. Diese Funktion verhindert derartige Manipulationen wirkungsvoll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /